Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Service
   
» Teneriffa
Galerie
 
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 9
Gäste: 346
Gesamt: 355
Team: 0

Team:
Benutzer:Achined, ‎antwerp-lady, ‎Don Bernhard, ‎ete, ‎maxxx, ‎Nespresso, ‎robert weltenbummler, ‎Terminator
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 29479
Beiträge: 302821
Benutzer: 2,844
Aktive Benutzer: 296
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: jan Gosch
Mit 2,832 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.09.2010 um 19:11).
Neue Benutzer:
Gestern
- jan Gosch
16.10.2018
- franky1959
16.10.2018
- La Pescadora
14.10.2018
- MCH
12.10.2018
- quint

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #11 (Permalink)
Alt 31.03.2018, 10:48
Mencey
 
Registriert seit: 23.02.2012
Ort: Candelaria
Beiträge: 649
Abgegebene Danke: 83
Erhielt 727 Danke für 277 Beiträge
Danke für sinnvolle und themenbezogene Antworten. Warum ein Mensch einen anderen um Rat fragt, wenn es doch Experten gibt- ich weiß es nicht. Vielleicht, weil wir uns schon solange schreiben und kennen oder weil ich beruflich lange in der Medizin unterwegs war. Ich bin nun aber kein glühender Biofreak, was Nahrung betrifft, da ich oft genug hautnah erlebt habe, dass selbst die gesündest lebenden Menschen elendig an Krebs eingegangen sind.
Insofern dachte ich, ich frag hier mal nach, welche Erfahrungen oder Neuigkeiten bezügl. Aminosäurenund Co. es aktuell gibt.Ich gebe diese Erfahrungen einfach weiter.
Yucca ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #12 (Permalink)
Alt 31.03.2018, 13:47
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 1,792
Abgegebene Danke: 487
Erhielt 1,634 Danke für 815 Beiträge
Tante Google spuckt dazu u.a. folgenden Artikel aus:

https://www.vitamine.com/aminosaeure...ngsergaenzung/

"Wann kann eine Nahrungsergänzung mit Aminosäuren sinnvoll sein?

Ob Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll sind oder nicht kommt ganz auf die Person selbst und ihre Lebensumstände an. Es könnte auch so formuliert werden: Je mehr und größer die Belastungen auf den Menschen einwirken, desto größer ist der Bedarf an vielen Vitaminen, Ballaststoffen und eben auch an Aminosäuren für den betreffenden Menschen.
Folgende Unterstützungsfunktionen dürfen nicht unerwähnt bleiben:

Regulierung des Hormonhaushaltes
Verantwortlichkeit für die Insulinausschüttung beim Stoffwechselprozeß
Förderung der Kollagenbildung bei Knochen, Sehnen und Haut
Schaffung einer positiven Stickstofflage für den Muskelaufbau
Unterstützung und Förderung eines gesunden Schlafes
"


Trauer fällt sicher auch unter besondere Belastungssituationen. Und Sonnenmangel ist schlecht für die lebenswichtige Vitamin D-3 Produktion.

Trotzdem sollte man den Spiegel (wenn denn einfach bestimmbar und bezahlbar) vorher checken lassen.
SanLorenzo4 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
Yucca (31.03.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #13 (Permalink)
Alt 31.03.2018, 17:28
Mencey
 
Benutzerbild von Michael Schuler
 
Registriert seit: 09.08.2012
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 1,506
Abgegebene Danke: 879
Erhielt 756 Danke für 391 Beiträge
Es geht nichts über eine ausgewogene Ernährung. Dann braucht man eigentlich keine Nahrungsergänzungsmittel.

Es gibt aber natürlich auch Ausnahmen.

Aber solange man soweit gesund ist, keinen speziellen Ernährungsstil pflegt, keinen extremen Sport macht und auf einen abwechslungsreichen Speiseplan achtet, kann man auf solche Präparate eigentlich verzichten.
__________________
Vom 07.10. bis 21.10. 2017 in Puerto de la Cruz.

Vom 03.02.2018 bis 17.02.2018 wieder in Puerto.
Michael Schuler ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #14 (Permalink)
Alt 01.04.2018, 11:59
Mencey
 
Registriert seit: 23.02.2012
Ort: Candelaria
Beiträge: 649
Abgegebene Danke: 83
Erhielt 727 Danke für 277 Beiträge
Warum nimmt dann Dr.Müller-Wohlfahrt Aminosäurenprodukte und rät dringend dazu? Der Mann ist 75 und sieht aus wie 55, der ernährt sich sicher prima und treibt maßvoll Sport. Der bräuchte sicherlich keine Zusatzmittel. Aufgrund einer TV-Sendung mit ihm kam meine Bekannte auf das Thema, sie fühlt sich einfach ganz schlecht, die Ärzte finden nichts Gravierendes. Für mich sieht es aus wie eine Depression, doch das ist hier nicht das Thema.
Fakt ist jedoch, dass die von den Psychologen verschriebenen Antidepressiva meist nicht den gewünschten Effekt haben, psychisch abhängig machen und oft mehr Schaden als Nutzen haben und ein Aminosäurenpräparat in diesem Fall doch eher zu empfehlen ist! Von mir aus ist ein Placeboeffekt beteiligt, was soll´s, wenn es hilft?
Yucca ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #15 (Permalink)
Alt 01.04.2018, 13:11
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 1,792
Abgegebene Danke: 487
Erhielt 1,634 Danke für 815 Beiträge
Das mit dem "mehr Schaden als Nutzen erzeugen" gilt für viele Medikamente. Man kann wohl davon ausgehen, dass deren Herstellung nicht im wesentlichen nach Nutzenaspekten, sondern unter definierten Kostenzielen erfolgt. Gerade bei Massenmärkten wie Antidepressiva oder etwas Schmerz- oder Herz/Kreislaufsachen...

Über Aminosäuren gibts zahlreiche Analysen, aber es ist nicht ganz einfach, da die Spreu vom Weizen zu trennen.

Man kann die Schulmedizin andererseits auch nicht in Gänze verdammen.

Es ist wohl schon so, dass, wer sich´s leisten kann, für seine Gesundheiten ein bisserl mehr tun kann als der Durchschnitt. Aber mal auf Verdacht was einzuwerfen, ist sicher auch nicht das Wahre.

Weiß jemand, ob und für wieviel Kohle man einen Scan der Vitamine/Aminosäuren anfertigen kann? Das ist mit Sicherheit nicht in einem Routinecheck enthalten...
SanLorenzo4 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
Dropout (02.04.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #16 (Permalink)
Alt 01.04.2018, 22:53
Moderator
 
Benutzerbild von tenflor
 
Registriert seit: 27.01.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 6,734
Abgegebene Danke: 2,413
Erhielt 3,072 Danke für 1,829 Beiträge
Ich weiß ja nicht wie lange das mit ihrem Mann her ist.

Eins weiß ich aber, das Gespräche mit Gleichgesinnten oder einem Psychologen
helfen. Auch ohne irgendwelche Pillen zu nehmen

Und wie schon geschrieben. Berlin ist groß und zum Glück gibts hier jede Menge Hilfe. Man muß sie nur zulassen.

Mir gehts auch manchmal nicht gut. Da ist dann Kopfkino angesagt.
So ist das nun mal für die Hinterbliebenen.

Da mein Mann seit 33 Jahren trockener Alkoholiker war gehe ich immer noch
in diese Gruppe. Und das Reden hat mir auch geholfen
__________________
************************
Lieber Ratten im Keller
als Verwandte im Haus
tenflor ist offline  
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu tenflor für den nützlichen Beitrag:
emsfee (02.04.2018), Kaleika (01.04.2018), zauberin60 (13.06.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:36 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0