Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Service
   
» Teneriffa
Galerie
 
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 6
Gäste: 1078
Gesamt: 1084
Team: 0

Team:
Benutzer:Dropout, ‎Flowerpower1211, ‎Glossy, ‎Nordwesten, ‎Puertofreak, ‎StefanK
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 30403
Beiträge: 310633
Benutzer: 3,138
Aktive Benutzer: 257
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: kerstin
Mit 3,124 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.11.2019 um 12:37).
Neue Benutzer:
29.07.2019
- kerstin
26.07.2019
- sebastian
23.07.2019
- John45
22.07.2019
- Faultier
21.07.2019
- Sunside

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #21 (Permalink)
Alt 28.09.2017, 17:36
Mencey
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,402
Abgegebene Danke: 309
Erhielt 985 Danke für 545 Beiträge
Cool El Pais zur Russenpropaganda.....

?In Katalonien setzte Russland denselben Apparat zur Verbreitung von ?Fake News? ein, wie auch in den USA und der EU, die es schwächen wollte. Unsere Redaktion ist zu diesem Schluss gekommen, nachdem sie zahlreiche pro-russische Websites und Profile auf Facebook analysiert hatte. Neben den Kampagnen zugunsten von Brexit, Marine Le Pen und der deutschen Ultrarechten betrachtet der Kreml die katalanische Unabhängigkeitsbewegung als ein weiteres Instrument zur Spaltung Europas und zum Ausbau des russischen Einflusses in der internationalen Arena.?

El Pais ist eine eher linke, überregionale Zeitung. Ministerpräsident Rajoy führt eine Minderheitsregierung der Partido Popular & Ciudadanos, mit Zustimmung der PSOE.
Die Russen stellen in den Käseblättern eine Verbindung zum Bürgerkrieg her. Das ist Hetze & die das hier im Forum verbreiten, sollten wissen was sie tun. Der Bürgerkrieg war ein faschistischer Putsch gegen die gewählte Regierung vor 80 Jahren & hatte mit der Unabhängigkeit Kataloniens nichts zu tun.
rayfaro ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #22 (Permalink)
Alt 28.09.2017, 18:30
Mencey
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 4,785
Abgegebene Danke: 5,545
Erhielt 7,610 Danke für 2,421 Beiträge
mano, das ist aber eine ganz simple Darstellung einer seit Generationen anhaltenden politischen Bewegung. Die einzelnen Fakten, die oben erwaehnt wurden, sind hinreichend bekannt- mir jedenfalls.
Ausserdem haette ich bei solchen Behauptungen mal gerne einen Quellennachweis. "Unsere Radaktion" - was ist das? Das non plus Ultra aller objektiven Berichterstattungen und Recherchen?

Meine Quellennachweise der FAZ, Der Zeit, Radio Europa- siehe oben.
Der Sputnik Link bot sich lediglich an, weil er eine relativ objektive Uebersicht hatte. Was man daneben liest, ist jedermanns Sache.

Natuerlich hatte der Putsch mit der heutigen Situation Kataloniens zu tun.
Damals schon war das Herz der katalonischen Kommune, das radikale Zentrum der spanischen Revolution. Hier entstand eines der nach der Oktoberrevolution bedeutendsten Sozialexperimente des 20. Jahrhunderts: dem kurzen Versuch, in Katalonien eine herrschaftsfreie Gesellschaft aufzubauen.
damals begann es also. M.E.
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.

Geändert von Kaleika (28.09.2017 um 18:48 Uhr)
Kaleika ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Kaleika für den nützlichen Beitrag:
Chi (06.11.2017), heinz1965 (01.10.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #23 (Permalink)
Alt 28.09.2017, 18:49
Mencey
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,402
Abgegebene Danke: 309
Erhielt 985 Danke für 545 Beiträge
Cool

Zitat:
Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
Ausserdem haette ich bei solchen Behauptungen mal gerne einen Quellennachweis. "Unsere Radaktion" - was ist das?
El Pais ist eine überregionale Zeitung & hat eine Redaktion. Der Text wird von "Sputnik" zitiert. Der Link ist von Ihnen.
rayfaro ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu rayfaro für den nützlichen Beitrag:
Kaleika (28.09.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #24 (Permalink)
Alt 29.09.2017, 10:51
Mencey
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,402
Abgegebene Danke: 309
Erhielt 985 Danke für 545 Beiträge
Cool Anarchisten in Spanien....

Zitat:
Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
Natuerlich hatte der Putsch mit der heutigen Situation Kataloniens zu tun.
Damals schon war das Herz der katalonischen Kommune, das radikale Zentrum der spanischen Revolution. Hier entstand eines der nach der Oktoberrevolution bedeutendsten Sozialexperimente des 20. Jahrhunderts: dem kurzen Versuch, in Katalonien eine herrschaftsfreie Gesellschaft aufzubauen.
damals begann es also. M.E.
Anarchismus gab es in ganz Spanien. Der Katalonische Teil ist von der Volksfrontregierung mit Waffengewalt zerschlagen worden.

https://www.anarchismus.at/texte-zur...evolution-1936

Darum geht es bei den russischen Blättern auch nicht. Die versuchen mit dem Begriff "Bürgerktieg" die heutige Stimmung anzuheizen
rayfaro ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #25 (Permalink)
Alt 29.09.2017, 12:38
Mencey
 
Benutzerbild von LaTorre
 
Registriert seit: 20.10.2007
Ort: Tenerife /Santa Cruz
Beiträge: 11,481
Abgegebene Danke: 1,733
Erhielt 16,953 Danke für 8,238 Beiträge
LaTorre eine Nachricht über MSN schicken
Jetzt geht der übertriebene Nationalismus so weit, dass eine Traktor-Karawane der Landwirtschaftsgenossenschaften in Barcelona für das Referendum eingetroffen ist.

Sie scheinen nicht zu wissen, dass wenn sie "Ja" wählen, sie aus der EU ausscheiden und ihre Subventionen verlieren werden.
__________________
******************************************

?

Nein, nichts Neues !
LaTorre ist offline  
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu LaTorre für den nützlichen Beitrag:
bugsi (01.10.2017), Flowerpower1211 (30.09.2017), Kaleika (29.09.2017), Robert_R (29.09.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #26 (Permalink)
Alt 29.09.2017, 17:51
Mencey
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 4,785
Abgegebene Danke: 5,545
Erhielt 7,610 Danke für 2,421 Beiträge
Ich persoenlich kann das - zum Entsetzen meines kanarischen Gurus- nun garueberhauptnienicht mehr ernst nehmen. Alles was Katalonien will, ist entweder gesetzlich laengst verboten, oder schlicht nicht moeglich, oder nur komisch.
Aber wenn ich so in der Abendschau die vielen empoerten jungen Gesichter auf den Strassen Barcelonas sehe- dann ist das weder Fake noch Russenputsch. Was denken die denn wo das im Rahmen aller Logik hinfuehren kann?

Nicht uninteressant:
http://www.zeit.de/politik/ausland/2...n-separatisten
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.
Kaleika ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #27 (Permalink)
Alt 29.09.2017, 21:30
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,065
Abgegebene Danke: 548
Erhielt 1,896 Danke für 943 Beiträge
Hab ein interessantes Video gesehen, dass leider nicht mehr verfügbar ist. Darin ging es darum, die Abspaltung ad absurdum zu führen. Gedankenmodell: Katalonien spaltet sich ab. Dann kommt Girona auf die Idee, sich vom Rest von Katalonien abzuspalten und besteht darauf, dass nur Einwohner Gironas abstimmen dürfen. Girona spaltet sich ab. Dann kommt eine Ortschaft innerhalb von Girona zum Schluss, nicht mehr zu Girona gehören zu wollen....das Spielchen wird weitergetrieben bis zur Abspaltung von kleinsten Einheiten.

Würde sich Katalonien tatsächlich abspalten, würden in kürzester Zeit wichtige Unternehmen ihren Sitz verlegen, darunter zahlreiche Banken. Übrig blieben hohe Schulden beim Staat Spanien. EU-Eintritt auf Jahre nicht möglich, Verkomplizierung der Geschäfte mit EU-Ländern und und und....

Bei dem ganzen Hin und Her kommen aktuell weniger Sachargumente zum Tragen, als vielmehr übertriebener Stolz und Trotz.

Und klar, die Russen sind wieder mal an allem Schuld.

Man kann nur die Luft anhalten, dass das nicht eskaliert.
SanLorenzo4 ist offline  
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
heinz1965 (01.10.2017), Kaleika (30.09.2017), wuschl (30.09.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #28 (Permalink)
Alt 30.09.2017, 14:16
Mencey
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,402
Abgegebene Danke: 309
Erhielt 985 Danke für 545 Beiträge
Cool Minderheitenprobleme....

Zitat:
Zitat von SanLorenzo4 Beitrag anzeigen
Gedankenmodell: Katalonien spaltet sich ab. Dann kommt Girona auf die Idee, sich vom Rest von Katalonien abzuspalten und besteht darauf, dass nur Einwohner Gironas abstimmen dürfen. Girona spaltet sich ab. Dann kommt eine Ortschaft innerhalb von Girona zum Schluss, nicht mehr zu Girona gehören zu wollen....das Spielchen wird weitergetrieben bis zur Abspaltung von kleinsten Einheiten.
In de 90ern hat jemand die Minderheitenprobleme in der Nachfolge der UdSSR mit den russischen Matrjoschka Holzpuppen verglichen. Immer wenn du eine öffnest, kommt eine Kleinere raus.
Statt auf Girona würde ich auf die Balearen tippen. Mallorquin ist nicht Catalan, oder vielleicht doch?

Das das spanische Verfassungsgericht & die Regierung so hart vorgehen, hat natürlich mit dem Basken-Terror zu tun. Die Partei, die mit Hilfe einer anderen Ultralinken das Thema am Kochen hält, hat kein anderes Programm. Wenn es zur Unabhängigkeit kommen würde, verschwinden sie in der Versenkung wie UKIP in Großbritanien.
rayfaro ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #29 (Permalink)
Alt 01.10.2017, 12:00
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.09.2017
Beiträge: 44
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 16 Danke für 9 Beiträge
Den Vergleich mit dem Sack Reis fand ich nicht wirklich passend. Hallo? Barcelona! Das kennt man. Erst neulich noch dieser Terroranschlag, gleich in Höhe der Markthalle und jetzt gerade wird auf Wähler geschossen, zwar nur mit Gummi, aber immerhin. Also kalt kann einen so etwas nicht lassen, will ich meinen. Vielleicht habe ich damals im Geschichtsunterricht nicht richtig aufgepasst, aber für mich ist Spanien das Land mit den Umrissen, die man halt kennt. Unvorstellbar, dass da jetzt eine "Ecke" raus soll. Mann, Mann, was sind das für Zeiten.
Thierry ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #30 (Permalink)
Alt 01.10.2017, 12:33
Mencey
 
Benutzerbild von heinz1965
 
Registriert seit: 15.01.2013
Ort: Asuncion
Beiträge: 1,549
Abgegebene Danke: 7,409
Erhielt 1,958 Danke für 957 Beiträge
Unabhaengigkeitsbestrebungen

Das Problem, das jedes pseudo demokratische Land hat ist, dass immer nur ueber Parteien und Personen abgestimmt wird, statt über Sachentscheidungen.
Die Veraergerung der Bevoelkerung über die Fremdbestimmung aeussert sich dann auch in Unabhaengigkeitsbestrebungen. In kleineren Verwaltungseinheiten besteht eher die Chance auf ein WIR Gefühl und die Hoffnung auf Bürgernaehe.
__________________
Wer glaubt ein Volksvertreter wuerde das Volk vertreten, vermutet auch einen Hund im Hotdog.

Die menschliche Dummheit berechnet sich aus der Multiplikation der Fernsehbildschirmgrösse mit der Einschaltdauer
heinz1965 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:40 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0