Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa Forum > Kanarische Kochrezepte

Service
   
» Teneriffa
Galerie
 
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 6
Gäste: 318
Gesamt: 324
Team: 0

Team:
Benutzer:ERO, ‎Gateway10, ‎Helmsman, ‎Nordwesten, ‎Sokrates, ‎surfer1010
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 29483
Beiträge: 302880
Benutzer: 2,851
Aktive Benutzer: 292
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Charly
Mit 2,832 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.09.2010 um 19:11).
Neue Benutzer:
Gestern
- Charly
Gestern
- ERO
Gestern
- brad11
21.10.2018
- konna23
21.10.2018
- Malou

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 26.11.2016, 22:55
Mencey
 
Registriert seit: 29.03.2009
Ort: Santa Úrsula, Tenerife
Beiträge: 304
Abgegebene Danke: 79
Erhielt 289 Danke für 115 Beiträge
Spanische Knoblauchsuppe: heiß, würzig, billig

http://www.spiegel.de/kultur/gesells...-a-969633.html
Diese herzhafte Knoblauchsuppe (spanisches Arme-Leute-Essen) koche ich jetzt jede Woche, jedes Mal verfeinert, absolut lecker!
Geht auch ohne Serrano-Schinken und ohne Eier, also vegan, auf die (selbst gemachte) Gemüsebrühe kommt es an.
Comida de cuchara, heiß und billig.
Verena Zech ist offline  
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu Verena Zech für den nützlichen Beitrag:
Dropout (29.11.2016), Flowerpower1211 (27.11.2016), Joerch (19.01.2018), lo-rena (27.11.2016), rey (07.12.2016), StefanK (28.11.2016), zwirbel (02.03.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 28.11.2016, 09:42
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 19.10.2016
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 57 Danke für 40 Beiträge
Danke für den Tip. Würde vielleicht noch besser schmecken wenn man den (frischen!) Knoblauch auspresst und nicht blos zerstückelt.
BrittaS ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu BrittaS für den nützlichen Beitrag:
rey (07.12.2016)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 28.11.2016, 10:45
Mencey
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 12,438
Abgegebene Danke: 924
Erhielt 22,658 Danke für 7,910 Beiträge
Zitat:
Zitat von BrittaS Beitrag anzeigen
Danke für den Tip. Würde vielleicht noch besser schmecken wenn man den (frischen!) Knoblauch auspresst und nicht blos zerstückelt.
Zitat Spiegel:

Zitat:
nicht zerquetschen, denn dadurch wird er rasch bitter
__________________
Altweibersommer...
Darf man das eigentlich noch so sagen oder muss es neuerdings heißen:
Femininer Naturzustand ohne Menstruationshintergrund?
Achined ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 28.11.2016, 14:42
Mencey
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 4,336
Abgegebene Danke: 5,027
Erhielt 7,082 Danke für 2,221 Beiträge
Knofl presst man weder, noch zerstueckelt man die arme Zehe/Knolle!!
Man schneidet sie in der Mitte durch, gibt grobes Salz auf die Stuecke und drueckt sie dann mit einer Gabel platt. Nur so loesen sich die wertvollen Inhaltsstoffe und der Geschmack vollstaendig auf.
Wer lieber ne Paste mag- am besten mit Ingwer< Salat oder so:
schnell und einfach. Zuerst schneidet man den Knoblauch + Ingwer in kleine Würfelchen mit einem scharfen Messer. Dann streut man etwas Salz über die Stückchen. Mit leicht grobem Salz klappt?s am besten. jetzt das Salz mit dem Messer auf Knoblauch (und Ingwer) zerdrücken und die Klinge dabei immer nach vorne und hinten ziehen. Das Salz wirkt wie grobes Schmirgelpapier: Knoblauch und Ingwer werden nach wenigen Minuten zu einer Paste. Diese lässt sich dann hervorragend in einer Salatsauce, Kräuterbutter oder im Tomatensalat , Chinafood weiterverarbeiten.
__________________
La sonrisa es más barata que la electricidad y da más luz

Geändert von Kaleika (28.11.2016 um 14:50 Uhr)
Kaleika ist offline  
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Kaleika für den nützlichen Beitrag:
Dropout (29.11.2016), Verena Zech (03.12.2016), zwirbel (02.03.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #5 (Permalink)
Alt 28.11.2016, 15:26
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 19.10.2016
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 57 Danke für 40 Beiträge
Das ist falsch, der wertvolle Stoff Allicin entsteht durch pressen/zerquetschen. Und mir ist auch kein Knoblauch bekannt, der bitter schmeckt. Wenn man frischen nimmt, schmeckt es scharf.
BrittaS ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu BrittaS für den nützlichen Beitrag:
rey (07.12.2016)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #6 (Permalink)
Alt 01.12.2016, 21:25
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 19.10.2016
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 57 Danke für 40 Beiträge
Ich habe mir das nochmal überlegt, und ich denke das klügste ist es Knoblauch in verschiedenen verarbeitungsformen zu verwenden, um ALLE vorteile zu haben.
BrittaS ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu BrittaS für den nützlichen Beitrag:
rey (07.12.2016), zwirbel (02.03.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #7 (Permalink)
Alt 03.12.2016, 23:34
Mencey
 
Registriert seit: 29.03.2009
Ort: Santa Úrsula, Tenerife
Beiträge: 304
Abgegebene Danke: 79
Erhielt 289 Danke für 115 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
Man schneidet sie in der Mitte durch, gibt grobes Salz auf die Stuecke und drueckt sie dann mit einer Gabel platt.
So mache ich es auch, dann bleiben die Knoblauchstücke groß genug und können kross gebraten werden, in reichlich Olivenöl. Besonders lecker finde ich die matschig-klebrige Konsistenz des altbackenen Brotes. Die angegebene Paprika-Menge habe ich reduziert: pimentón picante, dulce, ahumado, muy picante, Chili oder guindillas - alles Geschmackssache.
Verena Zech ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #8 (Permalink)
Alt 04.12.2016, 12:29
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 19.10.2016
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 57 Danke für 40 Beiträge
Zitat:
Zitat von Verena Zech Beitrag anzeigen
So mache ich es auch, dann bleiben die Knoblauchstücke groß genug und können kross gebraten werden, in reichlich Olivenöl.
Widerspricht aber komplett er Ernährungsforschung, da man Olivenöl nicht erhitzen sollte, und auch die guten Stoffe im Knoblauch werden durch erhitzen zerstört, das Rezept ginge doch sicherlich auch, wenn man den gepressten Knoblauch und das hochwertige Olivenöl als letztes zur Suppe hinzugibt?
BrittaS ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu BrittaS für den nützlichen Beitrag:
rey (07.12.2016)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #9 (Permalink)
Alt 07.12.2016, 18:06
rey
Gesperrt
 
Registriert seit: 18.10.2016
Beiträge: 23
Abgegebene Danke: 67
Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge
Knoblauch kocht man nicht....
rey ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #10 (Permalink)
Alt 09.12.2016, 15:40
Mencey
 
Registriert seit: 18.02.2010
Beiträge: 866
Abgegebene Danke: 102
Erhielt 510 Danke für 313 Beiträge
Habe das Rezept jetzt mal ausprobiert: Schmeckt echt lecker, ist aber eher für Tage geeignet, wo man den nächsten Tag nicht arbeiten muss und nicht unter Menschen kommt...
Kann man auch prima als eine Art "Eintopf" mit den Resten vom Vortag zubereiten, - also mit übrig gebliebenen Gemüse, Fisch oder Fleisch.
StefanK ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu StefanK für den nützlichen Beitrag:
zwirbel (02.03.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:15 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0