#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa Forum > Gesucht - Gefunden

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 9
Gäste: 281
Gesamt: 290
Team: 0

Team:
Benutzer:elfevonbergen, ‎guenni, ‎LaTorre, ‎Neandertaler, ‎raikp, ‎Susanne2, ‎windus1947
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 31545
Beiträge: 326662
Benutzer: 3,369
Aktive Benutzer: 195
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Joe100
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 14:12).
Neue Benutzer:
01.08.2021
- Joe100
01.08.2021
- Michael
01.08.2021
- Jörg71
26.07.2021
- Thystrias
26.07.2021
- grabegabel

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #21 (Permalink)
Alt 19.02.2021, 20:42
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 6,315
Abgegebene Danke: 6,581
Erhielt 8,900 Danke für 3,200 Beiträge
retama Auszug.......Steckrübe ! Diese ist ein Vertreter der Kreuzblütler (Brassicaceae) und schmeckt entsprechend nicht so fad wie echte Rüben (Gattung Beta), sondern rettichartig.
Das ist dann meine Ruebe, die ich bereits hier abgebildet habe. Sie hat einen vortrefflichen, leichten Radigeschmack und hat bei mir einen Salat angereichert, in den ich sie hinein geraspelt habe.

Danke fuer Deinen ausfuehrlichen Beitrag- ich werde mal sehen was mein kleiner Gemueseladen- bei dem ich sie bereits gekauft habe- zu einer neuen Bestellung sagt. Evtl heisst sie auf spanisch:
remolacha silvestre/salvaje
und dann gibt es den Lammbraten. Tust du sie von Anfang an dazu- oder erst spaeter?
hier habe ich sie sogar gefunden
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1200px-Rutabaga,_variety_nadmorska.jpg‎ (242.3 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.

Geändert von Kaleika (19.02.2021 um 20:49 Uhr)
Kaleika ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Kaleika für den nützlichen Beitrag:
bugsi (20.02.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #22 (Permalink)
Alt 20.02.2021, 07:00
Mencey
 
Registriert seit: 24.08.2009
Ort: Main-Spessart
Beiträge: 443
Abgegebene Danke: 1,892
Erhielt 334 Danke für 191 Beiträge
Dieser Thread hat mich darauf gebracht mal wieder Erdkohlrabi zu machen. Es gab deshalb am Donnerstag Kotelett mit Kartoffelbrei und Steckrübengemüse. War lt. meinem Gatten sehr lecker.
nate ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #23 (Permalink)
Alt 20.02.2021, 07:41
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 32
Erhielt 119 Danke für 54 Beiträge
Lammbraten mit Steckrüben

Liebe Kaleika,

ich brate die Lammkeule von allen Seiten in einem Bräter auf dem Herd an, lasse aber das Fett nicht so heiß werden, dass es raucht und die ganze Wohnung nach Acrolein riecht (stinkt), sondern arbeite behutsame Hitze und dafür ein paar Minuten länger. Es sollte sich aber schon eine gute Bräunung gebildet haben. Dann dazu die halbierten Knoblauzehen, etwas halbtrockenen Rotwein (gerne Primitivo) und die Steckrübenwürfel (und Salzen !). Dann kommt der Deckel drauf und ab in den Ofen für 1-2 Std. Einmal wenden.

Guten Appetit !
retama
Retama ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Retama für den nützlichen Beitrag:
Kaleika (20.02.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #24 (Permalink)
Alt 20.02.2021, 12:33
Teneriffa Conquistador
 
Benutzerbild von poppi661
 
Registriert seit: 17.06.2009
Ort: Callao Salvaje
Beiträge: 94
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge
poppi661 eine Nachricht über Skype™ schicken
nu bin ich immer noch nicht schlauer, wo ich eine herbekomme
poppi661 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #25 (Permalink)
Alt 20.02.2021, 18:35
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 32
Erhielt 119 Danke für 54 Beiträge
Steckrüben-Anbau ??

Die Steckrüben sind vermutlich in Mitteleuropa aus dem Raps gezüchtet worden. Da sind sie 2jährig: im ersten Jahr entwickeln sie viel Laub und eine Rübe als Speicherorgan fürs nächste Jahr. In diesem 2. Jahr schießen sie den Blütenschaft mit den zahlreichen Blüten, produzieren Samen und die meisten Pflanzen sterben dann ab (haben ja für den Nachwuchs gesorgt). Die Rübe ist nur am Ende des ersten Jahres genießbar. Später wird sie holziger und wird vom sich entwickelnden Blütentrieb aufgezehrt.
Dies spielt sich also im gemäßigten Mitteleuropa ab mit Vegetationsruhe im Winter.

Ob jetzt aber die Steckrüben in subtropischen Gefilden mit anderem Klima (also auch Teneriffa) und v.a. anderen Tageslängen (!) auch so nette Rüben bilden, ist evtl. fraglich. Man sollte es mal ausprobieren.
Ich hab mal mit Pak Choi (eine aus dem tropischen China stammende Kohlart) einen Anbauversuch in Deutschland gestartet. Offenbar zu früh im Jahr ausgesät (März: Kurztag). Was passierte? Die jungen Keimpflanzen mit einem oder zwei Blättchen legten Blüten an, statt Blätter und verausgabten sich dann völlig mit 4 cm Gesamthöhe. Ich hätte wohl im Juni aussäen müssen.

Also ein Transfer von tropischen Pflanzen in gemäßigte Regionen oder umgekehrt wird nicht immer klappen. Vielleicht gibt es aber Steckrüben-Sorten (aus Spanien ?), die mit dem subtropischen Klima und Tageslängen in Teneriffa klarkommen...

Grüße aus dem fast frühlingshaften Deutschland ! (vor 1 Woche noch minus 15 Grad !)

retama
Retama ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Retama für den nützlichen Beitrag:
Kaleika (20.02.2021), SanLorenzo4 (20.02.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #26 (Permalink)
Alt 20.02.2021, 20:09
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 6,315
Abgegebene Danke: 6,581
Erhielt 8,900 Danke für 3,200 Beiträge
also Poppi, wenn Du am Freitag meine Rebe aus dem beruehmten Madrider Markt nicht bekommen hast- dann melde ich mich bei Dir, sobald sie bei meiner Gemuesehaendlerin wierder auftaucht. Es muss wohl die Zeit zur Ernte sein, denn sie bestellt eigentlich nichts Saisonuntypisches. Versprochen!
Jedenfalls habe ich meine mal gedrittelt. Habe das Mittelstueck in Scheiben reraspelt(ohne zu schaelen), mit Salz leicht bestreut und sie dann in Kroketten geknetet. Gut geschmeckt
Das obere Stueck mit den kurzen, aber kraeftigen Blaettern, habe ich angepflanzt. Ebenso habe ich das untere Teil angepflanzt, an dem ein paar feine Faeden hingen - Wurzeln? Retama wird lachen, weil ich nicht weiss aus welchem Teil sich eine neue Ruebe bilden kann- wenn ueberhaupt!! Aber hier im vulkanischen Boden geschehen Wunder ueber Wunder.
und nun tropft mir der Zahn, wenn ich an den Lammbraten denke
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.
Kaleika ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Kaleika für den nützlichen Beitrag:
bugsi (20.02.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #27 (Permalink)
Alt 20.02.2021, 20:51
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 32
Erhielt 119 Danke für 54 Beiträge
Liebe Kaleika,
bitte berichte uns über Deine Rübenwunder !
Die Fäden (trocken ?) sind vermutlich die zentralen Stränge von feinen Seitenwurzeln, die von der Hauptwurzel (der Rübe) ausgehen bzw. gingen. Sie sind in zwei (oder 4 ?) Längssträngen an der Rübe angeordnet (typisch für Rübenwurzeln). Wahrscheinlich ist aber auch ein Teil des oberirdischen Sprosses mit in die Verdickung hineingezogen worden. Erkenntlich an den daran befindlichen Blättern bzw. deren Narben, wenn verwelkt und abgeworfen.
Da solche Rübenwurzeln viel Speicherstoffe (Stärke oder Zucker) enthalten, werden sie bei Verletzung gerne von Bakterien besiedelt... Mit anderen Worten, sie faulen. Aber vielleicht geht ja doch alles gut und die Stücke kommen wieder zu neuem Leben und tragen reichlich Früchte (bzw. Rüben) ...

Wir, die Rübensüchtigen, sind gespannt. In (sub-)tropischen Gefilden gibts oft Überraschungen.

Ciao & alles Gute
retama
Retama ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #28 (Permalink)
Alt 20.02.2021, 21:01
Mencey
 
Benutzerbild von keule
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1,708
Abgegebene Danke: 629
Erhielt 1,028 Danke für 665 Beiträge
https://e-center-stoeckel.edeka-shop...d2010020572720

^^ diese Rüben wenn ihr die meint, baue ich selber auch an. Sie entwickeln wie Radieschen einen Strunk wo man Samen zur Selbstanzucht gewinnen kann. Habe noch Samen für bestimmt 2000 Rüben
keule ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #29 (Permalink)
Alt 20.02.2021, 22:56
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 6,315
Abgegebene Danke: 6,581
Erhielt 8,900 Danke für 3,200 Beiträge
gegen das Faulen habe ich die Schnittstellen kurz ueber ein brennendes Atreichholz gahlten.

keule. deine Rueben sehen zwar etwas anders aus, aber auch sehr interessant. Kann ich dir irgendwo so um die 100 abkaufen?
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.
Kaleika ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Kaleika für den nützlichen Beitrag:
bugsi (20.02.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #30 (Permalink)
Alt 21.02.2021, 08:03
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 32
Erhielt 119 Danke für 54 Beiträge
Richtig, liebe Keule, das sind sie ! Gelb im Anschnitt und etwas härter als Radieschen.
Vielleicht finden unsere Tinerfenos sie auch auf den Wochenmärkten...
Retama ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:00 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0