#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa Forum > Essen - Trinken - Nightlife

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 9
Gäste: 610
Gesamt: 619
Team: 0

Team:
Benutzer:Bee, ‎Bruce, ‎Dayton, ‎Dropout, ‎fif, ‎Flowerpower1211, ‎guenni, ‎Tina_Patrick
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 31523
Beiträge: 326223
Benutzer: 3,363
Aktive Benutzer: 198
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Gowest
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 14:12).
Neue Benutzer:
20.07.2021
- Gowest
19.07.2021
- Heinrich
18.07.2021
- Carneol
15.07.2021
- Fortuna54
11.07.2021
- simpatico

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 12.07.2021, 15:10
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 984
Abgegebene Danke: 194
Erhielt 764 Danke für 527 Beiträge
Mikrobiom - unser wichtigstes Organ?

?Das Darmmikrobiom ist die wichtigste wissenschaftliche Entdeckung für die menschliche Gesundheitsversorgung der letzten Jahrzehnte?, sagt James Kinross, Mikrobiom-Wissenschaftler und Chirurg am Imperial College London. ?Wir haben es im Zeitalter der genetischen Sequenzierung vor weniger als 15 Jahren entdeckt ? oder wiederentdeckt. Das einzige größere Organ ist die Leber.?

Wie lange es dauert, bis ein mit blauer Lebensmittelfarbe gefärbter Muffin Ihren Körper passiert, ist ein Maß für Ihre Darmgesundheit: Der Median beträgt 28,7 Stunden.


Ihr Darmmikrobiom wiegt etwa 2 kg und ist größer als das durchschnittliche menschliche Gehirn. Es ist eine geschäftige Gemeinschaft von Billionen von Bakterien, Archaeen, Pilzen und Viren, die mindestens 150-mal mehr Gene enthält als das menschliche Genom. Wir sind randvoll mit Mikroben, die auf unserer Haut, in unserem Mund, in der Lunge, in den Augen und im Fortpflanzungssystem Mikrobiome bilden. Diese haben sich seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte gemeinsam mit uns entwickelt. Aber der Darm ist der größte und bedeutendste für unsere kurz- und langfristige Gesundheit.

?Viele Dinge, an die die Leute nicht denken, wie Depressionen oder Angstzustände, werden ganz klar durch Ihre Darmmikroben verändert. Appetit und Fähigkeit, Nahrung zu verdauen, werden durch Darmmikroben verändert. Die wichtigste Erkenntnis in letzter Zeit ist die Verbindung mit dem Immunsystem. Im Grunde kontrolliert das Darmmikrobiom es und sendet Signale, da sich der größte Teil Ihres Immunsystems in Ihrem Darm befindet, und hilft Ihnen, Infektionen wie Covid und Krebs im Frühstadium zu bekämpfen, die das Immunsystem abfängt.?

Die große Chance ? aber auch die große Schwierigkeit ? der Darmmikrobiom-Wissenschaft besteht darin, dass eine schlechte Darmgesundheit mit einer so breiten Palette von Erkrankungen verbunden ist, von Fettleibigkeit und degenerativen Hirnerkrankungen bis hin zu Depressionen, entzündlichen Darmerkrankungen und chronischen Entzündungen. "Das Mikrobiom ist mit allem verbunden", "Wählen Sie eine Krankheit aus, sie ist verbunden", sagt Kinross. Das Mikrobiom ist wie eine konvergente Wissenschaft ? man muss Ökologe, Genetiker, Bioinformatiker, Kliniker und Epidemiologe sein, um es zu verstehen.?

Spectors 30-jährige Studie mit 15.000 Zwillingen, TwinsUK, und seine PREDICT-Studien haben gezeigt, dass selbst genetisch identische Menschen sehr unterschiedlich auf die gleichen Lebensmittel reagieren (unsere Mikrobiome sind so variabel, dass Zwillinge nur 30% der gleichen Darmmikroben teilen). Indem er den Teilnehmern an verschiedenen Tagen die gleichen Mahlzeiten verfütterte, konnte er zeigen, dass die Reaktionen auf die gleichen Mahlzeiten auch zwischen den einzelnen Personen stark variieren, was sowohl durch das Mikrobiom als auch durch die Genetik beeinflusst wird. Das ist wichtig, sagt das ZOE-Team, weil unsere Reaktion auf Nahrung mit unserem Risiko für Herzkrankheiten, Typ-2-Diabetes und Fettleibigkeit verbunden ist

https://www.theguardian.com/society/...-to-our-health
mar ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu mar für den nützlichen Beitrag:
Peter bernd 65 (Heute)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 12.07.2021, 15:28
Mencey
 
Benutzerbild von Michael Schuler
 
Registriert seit: 09.08.2012
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 1,908
Abgegebene Danke: 1,099
Erhielt 1,091 Danke für 581 Beiträge
Gutes Thema.
Ich glaube, viele gesundheitlichen Probleme kommen durch ungesunde Ernährung. Die meisten Menschen essen heute viel zu viele Kohlenhydrate.

Fett war früher immer der Bösewicht, aber gute Fette in maßen sind durchaus gesund und sogar wichtig für den Körper.

Genug Bewegung und eine gesunde, Ballaststoffreiche Ernährung kann viele Krankheiten verhindern.

Ok, wenn ich im Urlaub bin, mache ich auch mal eine Ausnahme. Aber ihr werdet lachen: Das merke ich dann auch schon, durch eine unregelmäßige Verdauung und Sodbrennen usw. Und so lecker das ganze ungesunde Zeug auch ist, nach zwei Wochen habe ich dann wirklich wieder was gesunderes nötig.
__________________
Hoffentlich bald wieder in Puerto...
Michael Schuler ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Michael Schuler für den nützlichen Beitrag:
Peter bernd 65 (Heute), SanLorenzo4 (12.07.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 12.07.2021, 15:58
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Ort: TFS-FRA
Beiträge: 3,765
Abgegebene Danke: 1,301
Erhielt 3,110 Danke für 1,657 Beiträge
Da hast Du sicher recht, aber heute mache ich mal eine Ausnahme in Sachen Bewegung. Kurz die Stahltür geöffnet und dann beschlossen, im Bunker zu bleiben. Uiuiuiuiui...

30+X Grad und sandhaltige Luft
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 12.07.2021, 18:51
Mencey
 
Benutzerbild von Michael Schuler
 
Registriert seit: 09.08.2012
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 1,908
Abgegebene Danke: 1,099
Erhielt 1,091 Danke für 581 Beiträge
Zitat:
Zitat von SanLorenzo4 Beitrag anzeigen
Da hast Du sicher recht, aber heute mache ich mal eine Ausnahme in Sachen Bewegung. Kurz die Stahltür geöffnet und dann beschlossen, im Bunker zu bleiben. Uiuiuiuiui...

30+X Grad und sandhaltige Luft
Die Calima ist zur Zeit echt krass! Normal, das es dann auch so schwül ist? Ich dachte immer, das wäre trockene, heiße Luft.

Und ich Blödmann laufe heute von Realejo Alto bis zur Kapelle an der Fortaleza.
__________________
Hoffentlich bald wieder in Puerto...
Michael Schuler ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #5 (Permalink)
Alt 12.07.2021, 20:04
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Ort: TFS-FRA
Beiträge: 3,765
Abgegebene Danke: 1,301
Erhielt 3,110 Danke für 1,657 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michael Schuler Beitrag anzeigen
Ich dachte immer, das wäre trockene, heiße Luft.
Ja, so war Calima früher. Weiß nicht genau, wann so ein Calima das letzt Mal war, vielleicht so 8-10 Jahre her. Jetzt ist es nicht mehr ganz so heiß, dafür feuchtwarm und sandig, mal mehr, mal weniger.
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #6 (Permalink)
Alt 13.07.2021, 17:08
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 984
Abgegebene Danke: 194
Erhielt 764 Danke für 527 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michael Schuler Beitrag anzeigen
Die meisten Menschen essen heute viel zu viele Kohlenhydrate.

Fett war früher immer der Bösewicht
In Costa Rica leben in einigen Regionen 10x soviel über 100 Jährige wie in den USA, da gibts zum Frühstück z.B. bei dem 102 Jährigen Ernesto, der noch auf seinem Pferd reitet jeden Tag und topfit ist, einfach Reis, Bohnen und Maistacos. Der Mais wird in Wasser gekocht, in dem auch Feuerasche ist.

Also schon hoch an Kohlenhydraten und Ballastoffen.

Das kann man natürlich nicht vergleichen mit der mangelhaften Ernährung hier auf den Kanaren oder auch in Deutschland wo alle den Müll aus den Backtheken als Kohlenhydrate bezeichnen.Immerhin Teneriffa wirbt jetzt für mehr Kartoffelkonsum. https://teneriffa-heute.net/kanaren-...der-insel.html
mar ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu mar für den nützlichen Beitrag:
Peter bernd 65 (Heute)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #7 (Permalink)
Alt 13.07.2021, 18:39
Mencey
 
Benutzerbild von Michael Schuler
 
Registriert seit: 09.08.2012
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 1,908
Abgegebene Danke: 1,099
Erhielt 1,091 Danke für 581 Beiträge
Zitat:
Zitat von mar Beitrag anzeigen
In Costa Rica leben in einigen Regionen 10x soviel über 100 Jährige wie in den USA, da gibts zum Frühstück z.B. bei dem 102 Jährigen Ernesto, der noch auf seinem Pferd reitet jeden Tag und topfit ist, einfach Reis, Bohnen und Maistacos. Der Mais wird in Wasser gekocht, in dem auch Feuerasche ist.

Also schon hoch an Kohlenhydraten und Ballastoffen.

Das kann man natürlich nicht vergleichen mit der mangelhaften Ernährung hier auf den Kanaren oder auch in Deutschland wo alle den Müll aus den Backtheken als Kohlenhydrate bezeichnen.Immerhin Teneriffa wirbt jetzt für mehr Kartoffelkonsum. https://teneriffa-heute.net/kanaren-...der-insel.html
Kohlenhydrate sind auch nicht gleich Kohlenhydrate. Da gibt's auch verschiedene. Am schlimmsten ist raffinierter Zucker und Weißmehl. Das wird sofort vom Körper aufgenommen, der Blutzucker schnellt nach oben und fällt danach wieder rapide. Das begünstigt Diabetes. Ich bekomme bei solcher Kost nach zwei Stunden übelsten Heißhunger.

Kohlenhydrate, die länger brauchen, bis sie verdaut sind, halten länger satt und schonen die Bauchspeicheldrüse.
__________________
Hoffentlich bald wieder in Puerto...
Michael Schuler ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #8 (Permalink)
Alt 14.07.2021, 11:32
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 984
Abgegebene Danke: 194
Erhielt 764 Danke für 527 Beiträge
Zitat:
Der Verzehr von Nahrungsmitteln wie Joghurt, Kefir, fermentiertem Hüttenkäse, Kimchi und anderem fermentiertem Gemüse, pflanzlichen Knochensuppen und Kombucha-Tee führte zu einer Zunahme der mikrobiellen Gesamtvielfalt, mit stärkeren Auswirkungen bei größeren Portionen.

?Das ist ein erstaunlicher Befund?, sagte Justin Sonnenburg, PhD, außerordentlicher Professor für Mikrobiologie und Immunologie. ?Es ist eines der ersten Beispiele dafür, wie eine einfache Ernährungsumstellung die Mikrobiota einer Kohorte gesunder Erwachsener reproduzierbar umbauen kann.?

Darüber hinaus zeigten vier Arten von Immunzellen in der Gruppe mit fermentierten Lebensmitteln eine geringere Aktivierung. Auch die in Blutproben gemessenen Konzentrationen von 19 Entzündungsproteinen nahmen ab. Eines dieser Proteine, Interleukin 6, wurde mit Erkrankungen wie rheumatoider Arthritis, Typ-2-Diabetes und chronischem Stress in Verbindung gebracht.
https://neurosciencenews.com/fermene...mmation-18909/
mar ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu mar für den nützlichen Beitrag:
Peter bernd 65 (Heute)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #9 (Permalink)
Alt 14.07.2021, 19:11
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 984
Abgegebene Danke: 194
Erhielt 764 Danke für 527 Beiträge
Internistin Dr. Viola Andresen über das Darm-Mikrobiom und die Möglichkeit darüber Krankheiten zu heilen.

https://www.ndr.de/fernsehen/sendung...site19930.html

Fragt euch euer Arzt eigentlich was ihr so esst? Oder wird meist gleich eine OP empfohlen?
mar ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu mar für den nützlichen Beitrag:
Peter bernd 65 (Heute), SanLorenzo4 (14.07.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #10 (Permalink)
Alt 14.07.2021, 20:23
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 6,248
Abgegebene Danke: 6,555
Erhielt 8,846 Danke für 3,152 Beiträge
Das alles wurde bereits 2014 in dem Bestseller Darm mit Charme? von Giulia Enders reichlich und gut erklaert
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.
Kaleika ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:15 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0