Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1 (Permalink)
Alt 24.01.2016, 14:38
Achined
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 12,776
Abgegebene Danke: 935
Erhielt 23,014 Danke für 8,081 Beiträge
Neue Hirngespinste bezüglich des Hafenausbaus von Puerto

Das Cabildo von Teneriffa studiert momentan die Möglichkeiten, dass an der zukünftigen Mole von Puerto de La Cruz doch Kreuzfahrtschiffe anlegen können.

Diese Maßnahmen seien aber Gegenstand eines zweiten Projekts, um die momentanen Planungen, bei denen es lediglich um den Sport- und Fischereihafen-Ausbau geht, nicht zu gefährden, denn für die Planung eines Schiffsanlegers müssten völlig andere Umweltverträglichkeitsstudien und technische Machbarkeits-Studien in Angriff genommen werden.

Bei der Bekanntgabe des jetzigen Projekts im Jahr 2008 hatten viele Geschäftsleute und der Fischereiverband gefordert, die Mole so zu gestalten, dass zumindest mittlere Kreuzfahrtschiffe dort anlegen könnten, auch von Fähren war die Rede.

Carlos Alonso gab zu bedenken, dass dies aber erst in ferner Zukunft der Fall sein könnte, wenn entsprechende Studien eine solche Nutzung sinnvoll erscheinen ließen.
Man wolle nun erstmal den normalen Ausbau vorantreiben, der schon seit 30 Jahren gefordert wird, zumal im letzten Jahr eine der beteiligten Firmen, Entelo, abgesprungen war und das Projekt nun vom Cabildo aus mit Mitteln aus dem Fondo Impuesto General sobre el Tráfico de Empresas finanziert werden soll, da es bisher wohl keine privaten Investoren gibt, die Interesse bekundet haben.

Für 2016 hat das Cabildo 183000 Euro für das Projekt Hafenausbau zur Verfügung gestellt. So soll der meeresseitige Ausbau vom Cabildo finanziert werden, die Arbeiten auf der Landseite von Teleférico del Pico del Teide, zu 49% dem Cabildo gehörend.

Laut dem Fomento soll allein die Infrastruktur an Land gut 34 Millionen Euro kosten. Es hätte laut Alonso zwar Gespräche mit möglichen Investoren gegeben, eine Zusage gäbe es aber bisher nicht.
Deshalb nun die Idee, das Geld in dem Fall aus dem Fond zu entnehmen.

Zwar war beabsichtigt, die Arbeiten schon im letzten Jahr zu beginnen, es gab und gibt aber immer neue Verzögerungen und teilweise gravierende Änderungen an den Plänen.

So steht auch noch die alles entscheidende Genehmigung der Küstenverwaltung aus, ob das Hafenprojekt überhaupt in Angriff genommen werden kann.

http://www.laopinion.es/tenerife/201...le/651707.html
__________________
Immer das Gemeckere über die Preise.
1,90 Euro für eine Tasse Kaffee.
2,70 Euro für ein Stück selbstgebackenen Kuchen
1,70 Euro für ein Glas Wasser.
3,50 Euro für ein Bier.
80 Cent für die Toilettenbenutzung.
Nächstes Jahr lade ich keinen mehr zu meinem Geburtstag nach Hause ein.

Geändert von Achined (24.01.2016 um 14:41 Uhr)
Achined ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
Achim (25.01.2016), bugsi (25.01.2016)
Mit Zitat antwortenNach oben