Einzelnen Beitrag anzeigen
  #45 (Permalink)
Alt 21.07.2015, 20:07
Achined
Mencey
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 12,411
Abgegebene Danke: 924
Erhielt 22,625 Danke für 7,893 Beiträge
Wir hatten nun seit ein paar Wochen wieder massiven Besuch in der Küche und auch draußen, wo immer das Katzenfutter steht für die beiden Racker.

Was allem Anschein absolut genial und punktgenau funktioniert, ist das "Eco Gel", gibt es meist in Ferreterias, eine Spritze mit 5 Gramm knapp 6 Euro, klingt teuer, ist aber extrem sparsam in der Anwendung, das Zeug hat eine Konsistenz von Honig und man tropft es auf die Ameisenstraßen.

Das Mittel lockt die Ameisen magisch an, weil es für Futter gehalten wird und dann von den Arbeitern zur Königin ins Nest getragen wird "Guck mal, was für Leckeres für Dich mitgebracht haben"
Das Gift selbst reagiert verzögert im Nest, wenn alle versorgt sind....

Da die Menge des ausgelegten Lockstoffs nicht gerade riesig ist und zudem noch einen Bitterstoff enthält, der "Bääähhh" ist für Mensch und Vierbeiner, hält sich die Umweltbelastung und die möglichen Gefahren meiner Meinung nach in erträglichen Rahmen.

http://www.labeconovar.com/es/produc...-hormigas.html

Hier, gerade aufgenommen, ein paar Minuten nach dem Aufbringen des Gels
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20150721_193102.jpg‎ (57.0 KB, 48x aufgerufen)
__________________
Bei Problemen im Job bringt es überhaupt nichts, sich nach Feierabend mit Bier und Wein zuzuschütten!
Man muss das schon während der Arbeit tun.
Achined ist offline  
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
elfevonbergen (22.07.2015), ingridgmalt (22.07.2015), zauberin60 (22.07.2015)
Mit Zitat antwortenNach oben