wahre Aussagen im Corona Zeitalter

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

wahre Aussagen im Corona Zeitalter

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #2441
    Welch eine Wohltat - ein Tag ohne gegenseitige Agitation ! 😀
    "Ob ich morgen leben werde,
    weiß ich freilich nicht.
    Aber, wenn ich morgen lebe,
    daß ich morgen trinken werde,
    weiß ich ganz gewiß."


    G. E. Lessing

    Kommentar


    • Nespresso
      Nespresso kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Du sollst den Tag nicht nicht vor dem Abend loben 😁

    • Wolfgang
      Wolfgang kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Noch ists nicht alles Tage Abend...und auf TF eh noch eine Stunde länger...😝
      Oder sollen wir es sein lassen, weil du so zufrieden bist mit uns?
      Einen hätt ich noch 😎

  • Schriftgröße
    #2442
    Jetzt mache ich mir doch Sorgen.

    Einsamkeit, Aggressivität und Antriebslosigkeit.

    Der zweite Lockdown hatte große Auswirkungen auf die geistige und seelische Gesundheit.

    Mmmmmm also auf Aggressivität wäre ich nie gekommen …..

    Wie ist das dann erst nach 20 Monaten?

    https://www.stern.de/gesundheit/coro...-30470296.html
    bugsi Gefällt mir

    Kommentar


    • Schriftgröße
      #2443
      Angst ist die führende Symptomatik.
      Wer Angst vor einer Infektion hat, zieht sich zurück, isoliert sich selbst und befeuert damit wiederum die seelische Not.
      Diese Kombination aus Angst und Isolation sehen wir besonders häufig. Ein Teufelskreis, in dem die Menschen im Laufe der Monate körperlich krank geworden sind.

      Fazit: es ist extrem ungesund, sich zuhause einzuigeln und abzuschotten. Man wird krank dabei.

      https://www.deutschlandfunkkultur.de...icle_id=497954


      bugsi Gefällt mir

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #2444
        Die Lebenszufriedenheit ist durch den Lockdown deutlich zurückgegangen. Sorgen, Stress und Depressivität sind gestiegen.

        Leben im Lockdown macht also krank, depressiv und aggressiv.

        In D war der sogenannte Lockdown ja lediglich für eine kurze Zeit und schon da traten diese Folgen auf.

        Was macht das dann mit Menschen, die bald 2 Jahre nur noch zuhause hocken?

        Ob man da die gesteigerte Aggression und Depression auch aus der Ferne spürt?

        Was macht das mit einem, so abgeschottet von der restlichen Welt?

        Da zeigt dich doch der ganze Segen der Impfung- ein kleiner Piks und die Welt steht einem wieder offen.

        Aber vielleicht ist das selbst gebuddelte Loch inzwischen so tief, dass man nur hilflos schauen kann und keinen Weg mehr zurück in die Welt findet.

        https://www.aerztezeitung.de/Panoram...gt-417094.html
        bugsi Gefällt mir

        Kommentar


        • Schriftgröße
          #2445
          Der Wendler macht es richtig: verdient sich eine goldene Nase durch die Leerdenker. Zockt ihnen das Geld ab. Zehntausende pro Monat 😆😆😆

          https://www.tvmovie.de/news/michael-...news-co-120748
          bugsi Gefällt mir

          Kommentar


          • Schriftgröße
            #2446
            und nachdem unser wissensversprühender bot auch schon wieder zum morgendlichen stänkern aufgetaucht ist, werde ich die Gelegenheit
            nutzen, um mich aus dieser illustren Runde und diesem Thema zu verabschieden.
            Mit Diskussion oder Meinungsaustausch hat dies aufgrund solcher Beiträge nichts mehr zu tun.

            Frohes Schaffen oder was auch immer ihr so treibt und gehabts euch wohl.
            Condor Nespresso Gefällt mir

            Kommentar


            • Schriftgröße
              #2447
              Recht hast du, Wolfgang ..... sehr sogar ... hat ja jeder selbst ein Hirn, welches er benutzen kann ....

              Kommentar


              • Schriftgröße
                #2448
                Hach ist das niedlich einmal bin ich ein Bot, einmal der zweite Account von Kaleika…herrlich 😄

                bugsi Gefällt mir

                Kommentar


                • Schriftgröße
                  #2449
                  Wer auf den Totimpfstoff wartet, hat noch ne Weile hin bis zur Sicherheit, sogar der Chef einer der Firmen rät dazu, erstmal einen bereits existierenden Impfstoff zu nehmen. Jeder Impfstoff sei besser als keiner.

                  Aber die Amateure hier wissen es sicherlich besser….

                  https://www.focus.de/gesundheit/news..._24359390.html
                  bugsi Gefällt mir

                  Kommentar


                  • Achined
                    Achined kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Gesund zu sein / bleiben ist besser als jeder Impfstoff, aber R.R. weiß es sicherlich besser

                • Schriftgröße
                  #2450
                  "Großexperiment mit einem nicht ausreichend getesteten Impfstoff"

                  Schau an, wer findet Parallelen zu heute? Schweinegrippe war gestern und 9 Jahre später kritische Worte? 😁

                  https://www.spiegel.de/gesundheit/di...a-1229144.html


                  Aktuell geht durch die Presse, dass es beim Covid Impfstoff keine Langzeitfolgen gibt. Die Wirtschaftswoche tönt da ein klein wenig anders.

                  "Und über die Langzeitfolgen der Impfstoffe lässt sich nichts sagen – dafür hätte der Zulassungsprozess Jahre dauern müssen. Die Impf-Probanden, die an den klinischen Studien teilgenommen haben, bleiben daher unter Beobachtung. "

                  https://www.wiwo.de/unternehmen/indu.../26721486.html
                  Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

                  Kommentar


                  • Schriftgröße
                    #2451
                    Positive Nachrichten für die bestraften "Übertreter" der Ausgangssperren in ES (der Staat muss die Bußgelder zurückzahlen):

                    https://www.stern.de/politik/ausland...-30862948.html


                    Schlechte Nachrichten für Geimpfte:

                    ".......In ihrem COVID-19-Impfstoff-Überwachungsbericht, der 42. Woche räumt die britische Gesundheitsbehörde auf Seite 23 ein, dass „die N-Antikörperspiegel bei Personen, die sich nach zwei Impfdosen infizieren, niedriger zu sein scheinen“. Weiter heißt es, dass dieser Antikörperabfall im Grunde dauerhaft ist.

                    „Was hat das zu bedeuten? Mehrere Dinge und alle schlecht“, schreibt Alex Berenson. Wir wissen, dass die Impfstoffe die Infektion oder die Übertragung des Virus nicht verhindern (tatsächlich zeigt der Bericht an anderer Stelle, dass geimpfte Erwachsene jetzt mit viel höheren Raten infiziert werden als ungeimpfte).

                    „Was die Briten sagen, ist, dass sie jetzt herausgefunden haben, dass der Impfstoff die körpereigene Fähigkeit beeinträchtigt, nach der Infektion Antikörper nicht nur gegen das Spike-Protein, sondern auch gegen andere Teile des Virus zu produzieren. Insbesondere scheinen geimpfte Menschen keine Antikörper gegen das Nukleokapsidprotein, die Hülle des Virus, zu produzieren, die bei ungeimpften Menschen ein entscheidender Teil der Reaktion sind.“

                    Langfristig sind Menschen, die sich im Rahmen der „Operation Warp Speed“ impfen lassen, weitaus anfälliger für etwaige Mutationen des Spike-Proteins, selbst wenn sie sich bereits infiziert haben und wieder gesund geworden sind, oder sogar mehr als einmal.

                    Ungeimpfte hingegen werden eine dauerhafte, wenn nicht gar permanente Immunität gegen alle Stämme des angeblichen Virus erlangen, nachdem sie sich auf natürliche Weise auch nur einmal damit infiziert haben.

                    „Das bedeutet auch, dass das Virus wahrscheinlich Mutationen auswählt, die genau in diese Richtung gehen, weil sie ihm im Grunde eine riesige anfällige Population zum Infizieren geben“, warnt Berenson weiter. „Und es ist wahrscheinlich ein weiterer Beweis dafür, dass die Impfstoffe die Entwicklung einer robusten Langzeitimmunität nach der Infektion beeinträchtigen.“......

                    https://uncutnews.ch/wer-den-covid-i...ende-wahrheit/


                    UND:

                    ".....Wie die beiden großen irischen Tageszeitungen “The Irish Times” und “The Irish Post” übereinstimmend berichten (zum Text), sind unter Waterfords Einwohnern in den letzten 14 Tagen rund 800 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus festgestellt worden. Mit einer Inzidenz von 1.486 (die in Irland über 14 Tage gemessen wird) markiert Waterford City damit die absolute Spitze in ganz Irland. Einem Land, das übrigens mit einer vollständigen Durchimpfungrate von 88 Prozent der impfbaren Bevölkerung ab zwölf Jahren zu den Spitzenreitern weltweit zählt....."

                    https://unser-mitteleuropa.com/trotz...rd-inzidenzen/

                    Kommentar


                    • Rosa Rugosa
                      Rosa Rugosa kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Mal wieder nette Schwurblerseiten - Verschwörungsgewäsch, absolut unbrauchbar und nicht Ernst zu nehmen.

                  • Schriftgröße
                    #2452
                    Ausgangssperre verfassungswidrig: Spanien zahlt Bürgern die Corona-Strafgelder zurück

                    Spanien. Das Verfassungsgericht in Spanien hat den Alarmzustand während der Corona-Pandemie teilweise für verfassungswidrig erklärt. Der Staat will nun alle verhängten Bußgelder zurückzahlen. Geklagt hatte die rechtspopulistische Vox-Partei.
                    https://www.stern.de/politik/ausland...-30862948.html
                    Scheinbare Rechtschreibfehler beruhen auf einer individuellen Rechtschreibreform und/oder klemmender Tastatur.

                    Gruß Günter

                    Kommentar


                    • windus1947
                      windus1947 kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      @Pfote 9
                      den Ausführungen von Querdenker folge ich schon lange nicht mehr.

                    • Rosa Rugosa
                      Rosa Rugosa kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Wie gut, dass es in Deutschland viel besser war und wir niemals auch nur einen Tag eingesperrt waren und nur in den nächsten Supermarkt hätten gehen dürfen, das Ganze war auch noch von Drohnen und Militär überwacht.

                    • windus1947
                      windus1947 kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      @Rosa
                      Von Drohnen und Militär überwacht? aber nicht in Deutschland

                  • Schriftgröße
                    #2453
                    Die meisten Impflobbyisten haben es wohl noch nicht begriffen: sie brauchen „Ungeimpfte“. Nur mit der Spaltung der Bevölkerung in „Geimpfte“ und „Ungeimpfte“ lassen sich Krankheiten und Tod durch die vermeintlichen Impfungen vertuschen. Der „Impf“-Wahn braucht also „Ungeimpfte“ wie ein Ertrinkender einen Rettungsring!

                    Dr. Gerd Reuther

                    mañana quando yo muera
                    no me vengáis a llorar
                    nunca estaré bajo tierra
                    soy viento de libertad

                    Kommentar


                    • Rosa Rugosa
                      Rosa Rugosa kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Ja, ja, ein Radiologe äußert sich zu Impfungen, ist ja auch TOTAL sein Fachgebiet. Sonderlinge und Außenseiter müssen nicht zwanghaft Recht haben.

                  • Schriftgröße
                    #2454
                    Britische Regierung gegen Plan B
                    Katerstimmung 100 Tage nach dem "Freedom Day"



                    https://n-tv.de/panorama/Katerstimmu...e22888343.html
                    In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen.
                    Loriot

                    Kommentar


                    • Rosa Rugosa
                      Rosa Rugosa kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Ist kein Wunder, alle Masken sind längst weg, Abstand auch und die Boosterimpfung läuft sehr schleppend. Da wird sich die Rentenversicherung wieder freuen …… der NHS ist jetzt schon am Anschlag.

                    • Condor
                      Condor kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      apropos n-TV ..... wird im heutigen Reitschuster-Artikel auch nebenbei am Ende erwähnt ....

                      https://reitschuster.de/post/schwede...-corona-welle/

                      Und im besagten n-TV-Artikel wird doch ausdrücklich von der enormen Durchimpfungsquote gesprochen ..... und jetzt???
                      Man braucht schon gar keine Expertisen mehr lesen, sondern nur noch 1 + 1 zusammenzuzählen, um zu wissen, diese Impfung(en) wirken überhaupt nicht, außer dass es reichlich Nebenwirkungen und noch nicht bekannte Spätfolgen gibt.

                      Zur Frage, woher kommt das Virus denn nun, ein interessanter Artikel gestern auf "Tichys Einblick"

                      nicht unbedingt neu an Erkenntnissen, die jedoch bisher nur den "Verschwörungstheoretikern" zugeschrieben wurden ....

                      https://www.tichyseinblick.de/kolumn...n-of-function/
                      Santana Gefällt mir

                  • Schriftgröße
                    #2455
                    Die Kliniken warnen vor einer Überlastung durch Intensivpatienten - vor allem solche ohne Impfung.

                    Die meisten der aktuell im Krankenhaus versorgten Coronapatienten seien ohne Impfschutz gegen das Virus, sagte Gass. Er nannte dies einen „unhaltbaren Zustand“ für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die seit 18 Monaten unter besonderer Belastung gegen die Pandemie kämpften.

                    Die Krankheit tobt sich jetzt bei den Ungeimpften aus, während die Geimpften recht zuverlässig vor schweren Verläufen geschützt sind- so der Chef des Weltärztebundes Montgomery.

                    Das Pflegepersonal der Intensivstationen und die Ärzte arbeiteten längst am Anschlag. „Wer sich nicht impfen lässt, obwohl er es machen könnte, riskiert sein Leben und das seiner Mitmenschen „

                    Bei hoher Durchimpfung gibt es sehr viel mehr milde Verläufe - die müssen nicht ins Krankenhaus, aber viele Ungeimpfte erkranken nach wie vor schwer.

                    Viele Pflegekräfte und Ärzte hätten die Arbeit im Intensivbereich aufgegeben - auch weil sie es leid seien, sich für die Unvernunft von Impfgegnern abzurackern.

                    https://www.spiegel.de/wissenschaft/...3-bc36e1555680
                    bugsi Gefällt mir

                    Kommentar


                    • Santana
                      Santana kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Sorry wenn ich wiederspreche.Habe drei Freunde,alle zweimal geimpft,alle an Corona erkrankt und sie liegen im Krankenhaus
                      keule Gefällt mir

                  • Schriftgröße
                    #2456
                    Wer träumt noch davon gesund und umgeimpft einfach weiter zu leben wie zuvor?

                    Daraus wird wohl leider nix werden.

                    Das größte Corona-Infektionsrisiko steht Ungeimpften noch bevor.
                    „Im Prinzip läuft das jetzt durch“, das Infektionsgeschehen spielt sich vor allem im nicht geimpften Teil der Bevölkerung ab.

                    https://www.ndr.de/nachrichten/meckl...virus5808.html
                    bugsi Gefällt mir

                    Kommentar


                    • Achined
                      Achined kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Zero-Covid oder Herdenimmunität durch Impfung ist im Falle von Corona – und auch Grippe – eine Illusion. Die Viren mutieren fortlaufend und der Impfstoff, auf dessen Grundlage die Antikörper gebildet wurden, fasst die neuen Viren nicht. Das ist damit zu erklären, dass der gen basierte Impfstoff ein Schmalspur-Impfstoff ist, da er nur ein einziges Protein, das Spike-Protein, beinhaltet und dass entsprechend diesem Spike-Protein ein entsprechender Antikörper mit einem bestimmten Paratop, das nur das Epitop des Spike-Proteins fassen kann, gebildet wird. Antikörper ist nicht gleich Antikörper. Tritt nun ein mutiertes Virus mit einem geänderten Spike-Protein bzw. Epitop auf, haben die durch Impfung entstandenen Antikörper keinen Kopplungsmechanismus und das mutierte Virus wird nicht unschädlich gemacht. Daher sind die Impfdurchbrüche nichts Besonderes und die propagierten Boosterimpfungen werden ebenfalls nicht viel nützen.

                  • Schriftgröße
                    #2457
                    Zitat von Rosa Rugosa Beitrag anzeigen


                    Viele Pflegekräfte und Ärzte hätten die Arbeit im Intensivbereich aufgegeben - auch weil sie es leid seien, sich für die Unvernunft von Impfgegnern abzurackern.

                    kann ich ihnen nicht verdenken
                    vielen Dank auch an alle jene, hoffe daß wenn es jemand trifft dann doch bitte die Verursacher.
                    bugsi Gefällt mir
                    Ich danke allen, die nichts zur Sache zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben!
                    ---
                    La enfermedad del ignorante es ignorar su propia ignorancia.

                    Kommentar


                    • Nespresso
                      Nespresso kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Ich hoffe, dass es die Geimpften trifft, die sind ja viel besser geschützt als wir.

                  • Schriftgröße
                    #2458
                    Vielleicht hat gestern Abend jemand auf ARTE den Film "Die Frau aus Brest" gesehen.

                    Wunderbar wird dort der Einfluss der Pharmalobby auf zuständige Behörden und Ärzte mit Druck und Erpressung dargestellt, wenn es um den Einsatz von Medikamenten von dubioser Wirkung geht.
                    Der Film ist angelehnt an einen Medikamentenskandal in Frankreich und aus dem Jahr 2016.

                    Sollte sich gerade in dieser Zeit, in der nach wie vor NICHT VOLLSTÄNDIG zugelassene Impfstoffe selbst an Kindern eingesetzt werden, jeder anschauen, ist äußerst interessant.

                    Hier der link für die Mediathek:

                    ARTE: Die Frau aus Brest | ARD Mediathek

                    Es gibt zig Medikamente, die nach Einsatz und nach reichlich verursachtem Schaden still und heimlich aus dem Verkehr gezogen wurden. In besonders krassen Fällen wurden/werden Medikamente, die zumindest keine Wirkung gegen eine bestimmte Krankheit erzielten, auch unter neuem Namen mit gleicher Zusammensetzung für eine andere Krankheit eingesetzt.

                    Die Pharmalobby ist die stärkste und gleichzeitig gefährlichste Lobby, weil sie direkt auf die Gesundheit bzw. das Leben des Menschen einwirkt.

                    Die meisten Skandale um gefährliche Nebenwirkungen nach Einsatz von Medikamenten kommen nie ans Tageslicht und mit dubiosen, dabei jedoch legalen, weil gesetzlich fein ausgeklügelten Klauseln in Verträgen oder fehlender Studien, die veröffentlicht werden, sterben jährlich Tausende von Menschen, die ohne Verwendung dieser Mittel noch hätten leben können.


                    Kommentar


                    • Schriftgröße
                      #2459
                      Noch etwas mehr zum Nachdenken vielleicht....

                      Wieviele Planspiele zum Ausbruch einer Pandemie hat es in den letzten Jahrzehnten gegeben?
                      Seit 2010 mindestens 5, sie wurden merkwürdigerweise immer konkreter, bis der "Ernstfall" eintrat.

                      Vom Event 201 weiß mittlerweile fast jeder und darüber, dass das, was darin geübt wurde, fast 1:1 eingetreten ist.

                      Vom Planspiel CladeX habe ich erst kürzlich erfahren und mal gegoogelt.
                      Erschreckend, was und vor allem VON WEM diese Pandemiespiele durchgespielt wurden .....

                      Dass der Name Bill Gates dabei auch immer wieder eine Rolle spielt, verwundert jedoch nicht.

                      Clade X: Eine Biowaffe zur Bevölkerungsreduktion - multipolar (multipolar-magazin.de)

                      und für die Wikipedia-Fans sogar dort (mehrfach abgeändert und unten in Originaltext in englisch angegeben)

                      Clade X – Wikipedia

                      und noch mal kurz auf das Event 201 - das letzte Planspiel im Oktober 2019 - eingegangen:

                      „Event 201“: Eine sonderbare Pandemie-Übung kurz vor Ausbruch der Corona-Krise (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

                      Was für eine Welt!!!


                      Kommentar


                      • Schriftgröße
                        #2460
                        eine schwere Entscheidung fuer uns< meinem Guru und mir< die Booster Vacina
                        theoretisch weiss ich sehr wohl, dass ich (nach 2 Pfizer vac.) nur noch eine Abwehr von ca 50 % habe. Dass aber meine Imunzellen - mal unfachmaennisch ausgedrueckt- auf Memobasis die nuetzlichen Antistoffe wieder aufrufen und einsetzen koennen. Ich bin sogar selbst fuer diese Aussage ein gutes Beispiel. Ich wurde Malaria- semiresistent, nachdem ich die letzten Malariaanfaelle (tertia) nur mit schwachen Schmerzmitteln behandelt & ueberlebt habe.
                        aber jetzt- mit 79- ist die Abwehr wohl nicht mehr so stark? und dem beuge ich mich... ungern. Auch in Gedanken an meinen Guru . Die Booster Impfung ist ab 70 wohl die einfachere Loesung- auch fuer diese neue Variante, die schon wieder kursiert. Alles im Kopf rebelliert dagegen, aber das Alter sagt< wohl besser..
                        Jedenfalls haben wir uns fuer naechste Woche angemeldet.
                        Gibt es denn Aussagen, dass auch im Alter diese Memoryzellen noch gut aktiv sind? Es muss ja viel untersucht werden und im Augenblick sind ja wohl eher Kinder dran...
                        Wer es noch deutlicher wissen will: Termine werden beim Hausarzt/ Cita Krankenhaus gegeben.
                        bugsi Gefällt mir
                        500 Gramm Beeren/4 Stengel glatte Minze,3 Eier,50 Gramm Puderzucker,4 Essl. Mehl,100ml Milch,100 ml Sahne,Prise Salz,Butter<die Form,Puderzuckerum Bestäuben.Eier+ Puderzucker schaumig schlagen, Mehl, Milch und Sahne dazu. Eiweiß steif schlagen- unter die Masse, Eiermilch über die Beeren und 30“ ins Rohr

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X