Martinsgans-Essen 2021 im Norden

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

Martinsgans-Essen 2021 im Norden

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #1

    Martinsgans-Essen 2021 im Norden

    Wo kann man am besten Das Ding Essen?

  • Schriftgröße
    #2
    https://www.forumteneriffa.de/forum/...-auf-teneriffa

    Ist aber aus 2017.
    Fatta la legge, trovato l’inganno

    Kommentar


    • Schriftgröße
      #3
      Da müsste man nach vier Jahren und dem lockdown erstmal nachfragen, ob die noch existieren.
      Selbst die Fluktuation zu "normale" Zeiten war ja immer gewaltig.
      In La Camella hatte es teilweise im viermonatigen Rhythmus Besitzerwechsel
      Ich bin gerade so besinnlich.
      Ich könnte jemanden mit einer bunt blinkenden Lichterkette erdrosseln, während ich ›Stille Nacht‹ singe.

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #4
        Hier gibt es ein Lokal am Atlantik (playa jardin), mit deutschem Besitzer, der macht soetwas (sogar vergangenes Jahr..). Sicher weiss jemand wie das heisst ?
        500 Gramm Beeren/4 Stengel glatte Minze,3 Eier,50 Gramm Puderzucker,4 Essl. Mehl,100ml Milch,100 ml Sahne,Prise Salz,Butter<die Form,Puderzuckerum Bestäuben.Eier+ Puderzucker schaumig schlagen, Mehl, Milch und Sahne dazu. Eiweiß steif schlagen- unter die Masse, Eiermilch über die Beeren und 30“ ins Rohr

        Kommentar


        • Schriftgröße
          #5
          https://www.facebook.com/groups/612514455538055/user/100063802532466

          Hatte ich schon 2017 mal empfohlen !
          "Ob ich morgen leben werde,
          weiß ich freilich nicht.
          Aber, wenn ich morgen lebe,
          daß ich morgen trinken werde,
          weiß ich ganz gewiß."


          G. E. Lessing

          Kommentar


          • Schriftgröße
            #6
            Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
            Hier gibt es ein Lokal am Atlantik (playa jardin), mit deutschem Besitzer, der macht soetwas (sogar vergangenes Jahr..). Sicher weiss jemand wie das heisst ?
            Meinst Du evtl das Restaurante "Alter Sachse"? Link dazu im 2017er Thread.
            Fatta la legge, trovato l’inganno

            Kommentar


            • Schriftgröße
              #7
              Inzwischen habe ich gehört, dass die Tiroler Alm in la Paz welche machen soll

              Kommentar


              • Schriftgröße
                #8
                Die Tiroler Alm gibt es nicht mehr, die Österreicherin Resi ist in Pension gegangen und das Lokal wird jetzt von einem anderen Gastro-Ehepaar betrieben.

                Das Essen in der Tiroler Alm war zwar günstig, ich fand es aber schon länger nicht mehr empfehlenswert.
                Wie die neuen Besitzer kochen, kann ich nicht sagen.


                Der „alte Sachse“ - jetzt Mojo Pijon - wartet zwar mit unsagbar guter Hausmannskost auf, allerdings scheint die sächsische Wirtin stets darauf bedacht zu sein, den Titel „unfreundlichste Wirtin der Insel“ zu verteidigen und je nachdem, wie sie drauf ist, wartet man auch schon mal eine gefühlte Ewigkeit, bis sie erscheint ….

                Das unfreundliche Flair macht für mich zumindest nicht das wirklich gute Essen wett….

                Kommentar


                • Aboralex
                  Aboralex kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Die Tiroler Alm wird jetzt von den Betreibern des Mesón Tinguaro betrieben. :-)

              • Schriftgröße
                #9
                ich glaube nicht , dass es der alte Sachse hiess- ich frage mal nach.. ja, das hier, habe aber die Speisekarte nicht gefunden

                https://www.facebook.com/tascaloslobos/
                500 Gramm Beeren/4 Stengel glatte Minze,3 Eier,50 Gramm Puderzucker,4 Essl. Mehl,100ml Milch,100 ml Sahne,Prise Salz,Butter<die Form,Puderzuckerum Bestäuben.Eier+ Puderzucker schaumig schlagen, Mehl, Milch und Sahne dazu. Eiweiß steif schlagen- unter die Masse, Eiermilch über die Beeren und 30“ ins Rohr

                Kommentar


                • monweva
                  monweva kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  waren gestern grad zum Gänsekeulenessen da, sehr zu empfehlen. Allerdings nur auf Anmeldung

              • Schriftgröße
                #10
                Hat denn Lidl schon wieder Gänse? Viele Produkte soll es ja dieses Weihnachten nicht geben wegen Lieferengpässen

                Kommentar


                • Kaleika
                  Kaleika kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Der Brauch, am Martinstag Gänsebraten zu essen, hat u.A. diesen Hintergrund:

                  Der Gedenktag des heiligen Martin war seit jeher ein besonderer Tag im Bauernjahr. Am Martinstag endete das bäuerliche Wirtschaftsjahr, Löhne, Zinsen und Steuern wurden gezahlt, Tiere wurden geschlachtet. Die Zinsen wurden früher oftmals in Naturalien bezahlt, so auch mit Gänsen. Damit sie nicht durch den Winter gefüttert werden mussten, gab es am Martinstag Gänsebraten.
                  Das finde ich gut...
                  das feiern wir auch- auf gehts

              • Schriftgröße
                #11
                Martinsgans gibt es, wie jedes Jahr, auch in der Gourmeteria Botanico bei Susi und Rudy im Canary Center in La Paz. Wichtig ist, dass hier ein Platz reserviert werden muss...

                Kommentar


                • Schriftgröße
                  #12
                  Schreibt doch bitte mal wie und wo die Gans so war?

                  255855935_440962567389664_998925453703822035_n.jpg
                  Fatta la legge, trovato l’inganno

                  Kommentar


                  • Schriftgröße
                    #13
                    um 18 Uhr haben wir einen Tisch im Monasterio bestellt, über den Geschmack werde ich nach dem Genuss berichten.

                    Kommentar


                    • Schriftgröße
                      #14
                      Gänsebericht Monaterion 11.11.2021
                      !. die Gans war essbar aber zäh.
                      2. offensichtlich ist dem Koch das Garen mit Wasserdunst unbekannt, er benutzt zu viel Hitze so das die Gans auch zu schwarz wurde.
                      3.Der Koch hat den Namen eines Koch mißbraucht und muss zukünftig Griller genannt werden.
                      Aber da der Heilige Martin offensichtlich an einem kalten Wintertag im Jahre 316 gebohren, sich in einem Gänsestall versteck haben soll, und angeblich nur die Bettler fütterte ist alles erklärt.
                      Somit war es also eine echte Martinsgans.

                      Kommentar


                      • Schriftgröße
                        #15
                        Monasterio hat generell nachgelassen bei der Qualität des Essens, bei unseren letzten Besuchen 2018 war das allenfalls noch Durchschnitt und dafür zu teuer.
                        Ich bin gerade so besinnlich.
                        Ich könnte jemanden mit einer bunt blinkenden Lichterkette erdrosseln, während ich ›Stille Nacht‹ singe.

                        Kommentar


                        • Dropout
                          Dropout kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Das stimmt leider. Über Jahre hinweg ist es sehr schwankend bis schlecht geworden. Wegen der Originalität und die kleine Wanderung auf den Kalvarienberg lohnt sich der Besuch. Wenn man lange Zeit Gast war findet man immer was Leckeres. Nur das Aussichtsterassenlokal ist sehr überteuert.

                      • Schriftgröße
                        #16
                        Uns hat damals das Klientel am Tisch nebenan gereicht, prollige Russen, den ganzen Tisch voll mit Essen, wohl die halbe Karte bestellt, benahmen sich wie die Schweine, Pommes mit den Fingern reingestopft, die Kinder irre laut und einer der Männer drückte dann die Zigarette in einem Steak aus, 90% der Sachen auf dem Tisch nur angefressen und liegengelassen und unter Tisch lagen überall Essensreste.
                        Aber klar, wenn man zu Hause noch mit Schweinen in einem Zimmer lebt, fressen die das dann weg.

                        Einfach nur schrecklich und erbärmlich.
                        Ich bin gerade so besinnlich.
                        Ich könnte jemanden mit einer bunt blinkenden Lichterkette erdrosseln, während ich ›Stille Nacht‹ singe.

                        Kommentar


                        • Schriftgröße
                          #17
                          Wir essen im Monasterio immer die Kartoffelsuppe im ganzen Brot. Wenn das dann auch noch frisch ist, ist es richtig lecker.

                          Kommentar


                          • Schriftgröße
                            #18
                            Nun, uns war das Risiko bekannt, aber weil wir kein anderes Lokal gefunden hatten und das Botanico das letzte Mal uns wegen Krawattenzwang keinen Einlass gewährten, sind wir das Risiko eingegangen, was wir jetzt natürlich bereuen.
                            Man darf eben in diesem Touristenschuppen nur einfache Malzeiten wie Bratwurst, Kottelets und Kartoffelsuppe usw. essen. In der Regel gehen wir auch überwiegend zum Padrino, aber der hatte keine Gans im Angebot

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X