Warum schmeckt die Leberwurst nicht mehr?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

Warum schmeckt die Leberwurst nicht mehr?

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #21
    Zitat von Achined Beitrag anzeigen

    Hier in Asturien Rindfleisch mit "DOP Asturias".
    Rinder, die ihr Leben draußen verbringen im Familienverband, hier überall zu sehen, saftige Weiden, die regelmäßig gewechselt werden, Tag und Nacht draußen, wie auch dementsprechend gefördert im Alimerka Supermarkt, keine xxxx Kilometer zum Schlachthof.
    Und das noch nicht mal zu utopischen Preisen, sondern angemessen.
    Wenn man sich die aktuelle Diskussion zu Ethylenoxid so ansieht, könnte Weidenfleisch aus Asturien in der Tat noch eines der am meisten unbelasteten Produkte sein.

    Kommentar


    • Schriftgröße
      #22
      Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
      Gewuerzgurken schmecken immernoch
      Findest du? Genau diese Gewürzgurken und andere Kühne und ähnliche Produkte haben doch das Ethylenoxid drin, ich will jetzt nicht sagen, dass ich es rausschmecken kann, aber vielleicht irgendwie doch intuitiv? Also all die Produkte, die jetzt zurückgerufen werden habe ich schon länger gemieden weil sie einfach nicht mehr wie früher schmecken und einem nicht mehr gut tun.

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #23
        Für "Geschmacksverlust" kann es zwei Gründe geben: "CORONA & ALZHEIMER": Aber es gibt auch gute Nachrichten.
        Gegen Corona kann man sich impfen lassen & Alzheimer werden Sie bald vergessen haben.

        Kommentar


        • Schriftgröße
          #24
          Download (1).png
          Millionen Menschen kämpfen mit Luft im Bauch und greifen verzweifelt zu Joghurtkulturen.
          Schreib dich nicht ab:
          Lern rülpsen und furzen.

          Kommentar


          • Schriftgröße
            #25
            Zitat von Achined Beitrag anzeigen

            Hier in Asturien Rindfleisch mit "DOP Asturias".
            Rinder, die ihr Leben draußen verbringen im Familienverband, hier überall zu sehen, saftige Weiden, die regelmäßig gewechselt werden, Tag und Nacht draußen, wie auch dementsprechend gefördert im Alimerka Supermarkt, keine xxxx Kilometer zum Schlachthof.
            Und das noch nicht mal zu utopischen Preisen, sondern angemessen.
            Auch in Asturien gibt es sicher Dinge, die nicht so toll sind. Das ist mir immer sehr suspekt, wenn jemand einem alles nur rosig malt. Mich würden eher mal die Dinge interessieren, die in Asturien nicht so toll sind. Bislang denke ich ein Umzug von den Kanaren auf Spanien (oder Portugal) Festland würde ich schnell bereuen, eben durch das extreme frieren im Winter, die extreme Hitze im Sommer, und auch weil es für mich hier auf GC derzeit sehr einfach und stressfrei ist. Selbst so simple Dinge wie Lebensmittel gibt es für mich hier im Überfluss. In Portugal habe ich jetzt von Freunden gehört die finden da so gut wie nix, keine Rucula Samen (gibt es hier, durch einen Importeur auf Teneriffa), kein Cheddar (okay, kann man sicher auch drauf verzichten), kein Bio-Gemüse (gibts hier auf GC mittlerweile im Überfluss, hat ein paar Jahre gebraucht aber jetzt gibt es das reichlich!), wie ist das in Asturien?
            Garuda Gefällt mir

            Kommentar


            • Schriftgröße
              #26
              Die pure Lebenslust in Asturien... https://www.youtube.com/watch?v=VSLVhnBEsus

              Immerhin schon 19 Abrufe auf Youtube seit 2019. Jetzt wohl 20!
              Garuda Gefällt mir

              Kommentar

              Lädt...
              X