Hamster, Sittiche und Co. bald als Haustiere verboten

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

Hamster, Sittiche und Co. bald als Haustiere verboten

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #1

    Hamster, Sittiche und Co. bald als Haustiere verboten

    https://www.mallorcazeitung.es/umwel...-78349950.html
    Der vierte Tee mit Rum.
    So allmählich beginnt die Erkältung Spaß zu machen.

  • Schriftgröße
    #2
    sehr gute Entscheidung - die Unzertrennlichen müssen unbedingt weg, Hauptsache die Tauben dürfen weiter alles voll ka..en
    Ich danke allen, die nichts zur Sache zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben!
    ---
    La enfermedad del ignorante es ignorar su propia ignorancia.

    Kommentar


    • Schriftgröße
      #3
      Schon wieder der 28. Dezember oder ein weiteres EU-Pilotprojektchen? Zum Glück hat der Kontinent keine anderen Probleme...
      Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #4
        Da sind auch Geckos aufgeführt, wie bitte mache ich meinen Geckos klar das die dann gegen das Gesetz verstossen wenn sie in der Wohnung sind?
        Kommt dann die Geckopolizeit mit einer Geckomulta?
        Gilt es eigendlich das wir sie Klebtomanen nennen und nicht Geckos um das Gesetz zu umgehen?
        Sind die nicht alle ein bischen Gecko?

        gecko.jpg
        conspiracy theorists = people capable of pattern recognition * conspiracy theories = 6 months spoiler alerts
        HOPEIUM - It´s highly addictive

        Kommentar


        • SanLorenzo4
          SanLorenzo4 kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Möglicherweise hilft ja die Anschaffung eines Warans, um die Geckopolizei fernzuhalten?

      • Schriftgröße
        #5
        Beim Lesen des Artikels frage ich mich wie es denn mit dem Bestand aussieht?
        Dürfen/Müssen dann bei der zuständigen Behörde alle diese Tierarten abgegeben werden? Oder schafft der Staat Tierauffangzentren für diese Arten? Oder gibt es eine Übergangsfrist. Da Papageien bekanntlich sehr alt werden, müsste die schon so an die 100 Jahre sein (das wäre ja mal ein Gesetz mit "langem" Atem).
        Was passiert bei Nachwuchs innerhalb der eigenen Population? Sollen die getötet, gemeldet oder abgegeben werden? Oder muss man den Tieren, die man besitzt, verbieten sich zu paaren?? Oder ihnen Verhütungsmittel geben???
        Selbst wenn es eine Übergangsfrist für Halter gibt, was passiert, wenn besagte Tiere zB aus Altersgründen, Wohnungswechsel abgegeben werden müssen?
        Wenn die Haltung verboten ist, muss auch der Handel wirksam unterbunden werden. Das schaffen die ja nicht mal bei bedrohten Arten. Wie soll das bei Millionen von Haustieren passieren???
        Wer kontrolliert das Gesetz?
        Entweder hat die Presseberichterstattung wiedermal die Hälfte der Norm nicht weitergegben oder das Gesetz ist unausgegorener Mist.
        Oder sehe ich das irgendwie falsch?
        Gefällt mir
        grafik.png

        Kommentar

        Lädt...
        X