photovoltaik

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

photovoltaik

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #1

    photovoltaik

    Kann mir jemand weiterhelfen? Da wir echt Probleme mit unserem Strom haben - laut Vertrag sollten es 240V sein, ankommen leider nur 185V! -
    denken wir über eine Solar-Inselanlage nach.
    Wer weiss Bescheid? wer hat Erfahrungen? Die Finca ist rural. Braucht es eine Baugenehmigung?
    Danke schon mal für erhellende Antworten!

  • Schriftgröße
    #2
    Photovoltaik

    Erst wäre mal wichtig zu wissen wo ihr wohnt. Gibt es genug Sonneneinstrahlung, wieviel kw braucht ihr am Tag etc...

    Kommentar


    • Schriftgröße
      #3
      Zuerst würde ich mich mal an den Energieversorger wenden und reklamieren, dass vertraglich zugesagte Leistungen nicht erbracht werden. Da könnte auch ein Defekt vorliegen. Sicherlich kann das Netz auch überlastet sein und ihr hängt am Ende einer langen Leitung - aber auch dann ist der Energieversorger in der Pflicht.

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #4
        nimm z.B. diese hier als groben Richtwert für die Kosten:

        http://greenakku.de/PV-Komplettpaket...48V::1277.html

        7000? Versand und Einbau kommt wohl noch hinzu


        4000 Wp (könnte auf T auch mehr sein)

        knapp 8 kWh Speicher.


        mit dem Speicher solltest Du auskommen =>knapp 2900 kWh Jahresverbrauch, sofern du nicht in der Orotavawolke wohnst...

        ist es mal ein Tag ganz trüb, entspricht es einem Jahresverbrauch von 1450 kWh.

        zwei trübe Tage hintereinander => 960 kWh


        d.h. falls es mal länger trüb sein sollte (eher unwahrscheinlich auf Teneriffa), muß man sich einschränken
        "Wer gegen das Endliche zu ekel ist, der kommt zu keiner Wirklichkeit sondern er verbleibt im Abstrakten und verglimmt in sich selbst."

        "Massenterme sind in der Lagrange-Dichte nicht invariant unter lokaler Phasentransformation!
        "

        Kommentar


        • Schriftgröße
          #5
          Da sollte man genau überlegen und rechnen, ob sich das lohnt: Akkus haben eine begrenzte Anzahl an Ladezyklen. Die Kapazität lässt dann merklich nach. Dann steht die Investition in neue Akkus ins Haus. Und die sind nicht billig und die Umweltfrage, was mit den alten Akkus passiert, steht auch noch im Raum. Auch die Solarmodule altern und lassen in ihrem Wirkungsgrad stetig nach. Macht in manchen Lagen trotzdem Sinn, ist aber derzeit (meiner Meinung nach) noch keine Allgemeinlösung.
          Wenn du an das öffentliche Netz angeschlossen bist, so würde ich da zuerst auf eine funktionierende Versorgung bestehen.

          Kommentar


          • Schriftgröße
            #6
            stimmt beides, wobei die Leistungsabnahme bei den heutigen Solarzellen gering ist, nach 20 Jahren noch 80 % meist.

            ob die Akkus überhaupt 20 Jahre lang durchhalten


            und die Entsorgung der alten Solarzellen ist auch nicht einfach, da sollte aber in den nächsten Jahren eine Recycling-Industrie entstehen, sind ja auch Rohstoffe.

            Tip: Wenn Du Spanisch kannst, fahr mal zur Berghütte, die haben eine Inselanlage.
            Oder einfacher: Besucherzentrum in El Portillo:
            https://www.tripadvisor.de/Attractio...y_Islands.html


            Was vielleicht am günstigsten ist: zum Verbraucherschutz ggf. Rechtsanwalt zu gehen, glaub nicht das 185 V zulässig sind. Laut Wiki: In Europa beträgt die Netzspannung 230 V ? 23 V.
            d.h. 207 V sollten es mind. sein
            "Wer gegen das Endliche zu ekel ist, der kommt zu keiner Wirklichkeit sondern er verbleibt im Abstrakten und verglimmt in sich selbst."

            "Massenterme sind in der Lagrange-Dichte nicht invariant unter lokaler Phasentransformation!
            "

            Kommentar


            • Schriftgröße
              #7
              eine Insel-PV lohnt sich bei bestehendem Stromanschluss vermutlich nicht.
              Du könntest allerdings die spannungskritischen Geräte (z.B. Elektronik) mit einer PV-Lösung unabhängig vom Stromnetz betreiben.

              Grüsse
              Anton

              Kommentar


              • Schriftgröße
                #8
                Neue Bedingungen und Zulassungen bei Photovoltaik

                Da im letzten halben Jahr die Bedingungen für Anträge, Förderungen und Einspeisemöglichkeiten bei der Errichtung / Kauf einer Photovoltaik Anlage in Spanien / Kanaren geändert wurden, frage ich nach, ob es hier jemanden gibt, der damit schon Erfahrung gemacht hat.

                Kommentar


                • Schriftgröße
                  #9
                  Uff, der letzte Beitrag hier ist ziemlich genau 2 Jahre alt, ich hol es noch mal nach oben....

                  Zwar ist es aus baulichen Gegebenheiten hier nicht möglich, die komplette Energie aus Photovoltaik zu gewinnen, trotzdem könnte es von Vorteil sein, wenigstens einige mittelhungrige Verbraucher mit Sonnenenergie zu versorgen. Ich dachte da so an Kühl- und Tiefkühlschrank etc.

                  Umso überraschter war ich, dass Anbieter da offenbar nur geringes Interesse zeigen, so nach dem Motto, unter 40 qm Placas fangen wir erst gar nicht an. Hat jemand von Euch Erfahrung mit Anbietern im Süden, die sich auch über kleinere Aufträge freuen?
                  Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                  Kommentar


                  • tf_fan4910
                    tf_fan4910 kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Bei mir hat es Alberto BerPau +34 629 205 989 gemacht. 3 kWh vor 2 Jahren und jetzt um 2 kWh erhöht. Ich bin sehr zufrieden , kann ich sehr empfehlen. Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

                • Schriftgröße
                  #10
                  Also, ich würde doch vorher auch den aktuellen Stromanbieter heranziehen, weil der Service nicht geleistet wird.

                  Ist aber auch merkwürdig ! Ist es Endesa ?

                  Dann ist es die ehemalige UNELCO, die Stromfabrik für Teneriffa, die nach der Fusion den Namen gewechselt hat und nun als ENERGIA XXI abrechnet.

                  Den Kundendienst benachrichtigen und mit Wechsel des Anbieters drrohen.

                  Wir leben hier nicht mehr hinter dem Mond.
                  SanLorenzo4 Gefällt mir
                  ******************************************

                  ?

                  Nein, nichts Neues !

                  Kommentar


                  • SanLorenzo4
                    SanLorenzo4 kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Ja, geht jetzt über energia XXL. Rück-Einspeisung wollte ich eigentlich eher nicht, eher so eine Mini-Teilautonomie. Bei allem, was aktuell auf der Welt passiert, kann es nicht schaden, ein paar kWh unabhängig zu sein. Dazu gehörte auch die Anschaffung von 4 Gaskochfeldern und die Wasserthematik, die endlich auch ein wenig vorangeht.

                • Schriftgröße
                  #11
                  Zitat von SanLorenzo4 Beitrag anzeigen
                  Uff, der letzte Beitrag hier ist ziemlich genau 2 Jahre alt, ich hol es noch mal nach oben....

                  Zwar ist es aus baulichen Gegebenheiten hier nicht möglich, die komplette Energie aus Photovoltaik zu gewinnen, trotzdem könnte es von Vorteil sein, wenigstens einige mittelhungrige Verbraucher mit Sonnenenergie zu versorgen. Ich dachte da so an Kühl- und Tiefkühlschrank etc.

                  Umso überraschter war ich, dass Anbieter da offenbar nur geringes Interesse zeigen, so nach dem Motto, unter 40 qm Placas fangen wir erst gar nicht an. Hat jemand von Euch Erfahrung mit Anbietern im Süden, die sich auch über kleinere Aufträge freuen?
                  Google mal " Balkonkraftwerk ", die speisen zu und reichen für Kühl- / Gefrierschank.
                  SanLorenzo4 Rix in Selent Gefällt mir

                  Kommentar


                  • Schriftgröße
                    #12
                    Heute sind mir gleich zwei neue(?) Anbieter über den Weg gelaufen, soltuyo.com und greengroupcanarias.com. Vamos a verrrr....
                    Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                    Kommentar


                    • Schriftgröße
                      #13
                      Ein Freund von mir hatte ähnliche Probleme, zuerst hatte er einen Stromverstärker gekauft der die Spannung auf 5 KW hochspannte so daß, das unter/über Ihm liegende Dorf noch weniger bekam, darauf kam Unelco und legte neue Leitungen. Danach ließ es von einem Photovoltaik Spezialist seinen Standort auf Sonneneinstrahlung prüfen. Dieser stellte dann fest, das sein Haus zu wenig Sonne bekam und er ca.50% mehr Modulgfläche und auch 50% mehr Batterie brauchen würde.

                      Kommentar


                      • Schriftgröße
                        #14
                        Zitat von Heinrich Beitrag anzeigen
                        Ein Freund von mir hatte ähnliche Probleme, zuerst hatte er einen Stromverstärker gekauft der die Spannung auf 5 KW hochspannte so daß, das unter/über Ihm liegende Dorf noch weniger bekam, darauf kam Unelco und legte neue Leitungen. Danach ließ es von einem Photovoltaik Spezialist seinen Standort auf Sonneneinstrahlung prüfen. Dieser stellte dann fest, das sein Haus zu wenig Sonne bekam und er ca.50% mehr Modulgfläche und auch 50% mehr Batterie brauchen würde.
                        Da du ja ein Multigenie bist erkläre mal einem Laien wie mir deinen letzten Satz.
                        Warum braucht man bei 50% reduzierter Einspeisung eine 50% grössere Batterie?
                        Der Spezialist warst wohl eher du

                        Kommentar


                        • keule
                          keule kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Weil nicht so lange Sonnenenergie zur Verfügung steht. 50 % mehr Modulfläche (mehr Energie) und 50% größere Batterie (mehr Puffervorrat) sind nicht 100%. Je weniger Sonneneinstrahlung, desto mehr muss erzeugt und gespeichert werden. Der Spezialist bist du.

                      • Schriftgröße
                        #15
                        Zitat von SanLorenzo4 Beitrag anzeigen
                        Heute sind mir gleich zwei neue(?) Anbieter über den Weg gelaufen, soltuyo.com und greengroupcanarias.com. Vamos a verrrr....
                        Windrad als Vertikalturbine?

                        Kommentar


                        • Schriftgröße
                          #16
                          @ keule- die Speichermenge wird ja nicht grösser, und wenn du nur 50% Sonne hast und die Fläche verdoppelt, erhälts du die 100%, für die die Speicherkapazität kalkuliert wurde.

                          Kommentar


                          • Schriftgröße
                            #17
                            wenn du mehr Zellen zum Einspeisen hast, benötigt man auch mehr Batterie für die längeren Überganszeiten…
                            kapische ?

                            Kommentar


                            • Schriftgröße
                              #18
                              Zitat von Heinrich Beitrag anzeigen
                              wenn du mehr Zellen zum Einspeisen hast, benötigt man auch mehr Batterie für die längeren Überganszeiten…
                              kapische ?
                              Meint der Lidl-Ing

                              Kommentar


                              • Schriftgröße
                                #19
                                zuerst hatte er einen Stromverstärker gekauft der die Spannung auf 5 KW hochspannte so daß, das unter/über Ihm liegende Dorf noch weniger bekam
                                Hallo Heinrich,
                                die Einträge #13 und #17 sind nicht ganz ernst gemeint? Ist doch bestimmt Satire.
                                Heinrich Gefällt mir

                                Kommentar


                                • Schriftgröße
                                  #20
                                  Hallo Nino,
                                  im Grunde hast du Recht, als solches sollte man das werten. aber wir haben im Forum auch einige Rechtschreibfanatiker und wirklich Unwissende die sich nur wichtig tun und ihren Senft dazutun wollen/müssen.
                                  Als toleranter Mensch müssen wir auch mit diesen Leuten klarkommen.

                                  Kommentar

                                  Lädt...
                                  X