Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa Forum > Wandern auf Teneriffa - Alles rund ums Teneriffa Wandern

Navigation
» Direkt ins Forum
» Teneriffa Lexikon
» Teneriffa Galerie
» Teneriffa Webcams

Service
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 10
Gäste: 484
Gesamt: 494
Team: 2
FlashChat: 0

Team: baumgartner, ‎tenflor
Benutzer:Bananenwilli, ‎Christian E., ‎Gitti, ‎Lea, ‎puertofan, ‎skippergerd, ‎wilma, ‎wuschl
FlashChat: Zurzeit befindet sich kein Benutzer im Chat.

Chat ist jeden Dienstag
um 19 Uhr DE Zeit.
 zum Chat
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 28366
Beiträge: 293897
Benutzer: 16,191
Aktive Benutzer: 1,291
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Michelgd
Mit 2,832 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.09.2010 um 19:11).
Neue Benutzer:
16.05.2017
- Michelgd
16.05.2017
- Alfredsw
16.05.2017
- Glenby
16.05.2017
- Rapanotes7r
16.05.2017
- Riedese4i

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #41 (Permalink)
Alt 23.10.2016, 11:54
Zugereister
 
Registriert seit: 06.02.2016
Beiträge: 30
Abgegebene Danke: 22
Erhielt 38 Danke für 17 Beiträge
Zitat:
Zitat von dramoe Beitrag anzeigen
Danach ging es am Canal entlang bis zum Abstieg ins Valle Crispen. Die Angaben in OSM stimmen alle, aber den Kanalabschnitt zwischen dem langen Tunnel und Catalanes habe ich als teilweise gefährlich eingestuft. Es hat mehrere sehr rutschige Stellen gegeben. Zudem muss man bei letzten Tunnel vor Catalanes etwas suchen, denn der ist von der Südseite etwas schwer zu finden, da er etwas oberhalb des Pfads liegt (merkt man gar nicht in der umgekehrten Richtung).
Wenn es die schwierigen Stellen nicht geben würde, könnte man die Runde von Santa Cruz aus als ideal bezeichnen, auch als Erstwanderung. Denn mit der Wanderung sind auch nicht die typischen Höhenunterschiede verbunden (nach dem Motto: rauf zum Kamm). Aber so ist der Kanal einfach sehr gefährlich - schade. Das kann sich natürlich ändern.
Hallo Dramoe
Danke fürs Feedback.
Ich war, als wir auf dem Cabal de Chabuco unterwegs waren (also vor Caserio la Galeria, sicher, dass es talauswärts (von Caserio zum langen Tunnel) 2 Kanäle übereinander gibt. (meine Bilder dazu wurden im Gegenlicht abgeschossen...). Ich beschreibe jetzt mal meinen Eindruck, einfach von der andern Richtung:
Nach Caserio geht man ja zuerst über die Brücke, dann kommt der Weg, der zur Kapelle von Catalanes hochführt, dann geht es etwas ausgesetzt weiter bis zum ersten Tunnel. Hier befindet man sich auf dem oberen Kanal. Der untere geht aussen um den Tunnel über den kleinen Bergrücken, ohne Tunnel). Dann geht es in ein kleines Tal. Hier kommt der untere Kanal fast bis zum oberen, überquert aber den Bach auf einer steilen Druckleitung und steigt auf der andern Seite über das Niveau des oberen Kanales an, wird also vom unteren zum oberen Kanal. Das bleibt prinzipiell so bis zum langen Tunnel!
Nach dem nächsten Bergrücken überquert der neu obere Kanal das Bachbett wieder mit einer Druckleitung, quert also den unteren Kanal an 2 Stellen und liegt danach bis zum Tunnel immer oben.
Bei diesem Aufstieg der Druckröhre sind wir dieser zum oberen Kanal gefolgt bis zur nächsten Bachquerung. Das war etwas gefährlich, weil nicht als Weg unterhalten und rutschig. Bei der Bachquerung sind wir dann weglos zum untern abgestiegen und auf diesem geblieben.
Der Weg ist ja immer gut gesichert, breit und wir haben ihn als problemlos empfunden. Er ist teilweise ausgesetzt, aber ungefährlich.
Nach dem langen Tunnel, im Valleseco, zweigen vom Kanal 2 Druckröhren in den Talgrund ab und verlaufen auf der gleichen Höhe auf der andern Talseite. Ganz sicher bin ich nicht, aber ich würde behaupten, dass es dort nur einen Kanal gibt.

Ich habe auf GoogleEarth die beiden Kanäle eingezeichnet, mit den beiden Kreuzungen, dazu ein ScreenShot:



Und weil man hier Details nicht erkennen kann, eine GoogleMap, in die man reinzoomen kann:

http://https://drive.google.com/open?id=1AKTkfLSqVbNT8jv81unTBbRg3bs&usp=sharing

Bis zu diesem Bergrücken, auf dem Du ins Valle Crispin abgestiegen bist, fand ich den Weg problemlos, vor allem zwischen Caserio und dem Rücken. Danach, und hier warst Du offenbar nicht unterwegs, wird es deutlich gefährlicher, aber immer noch gut unterhalten mit Sicherungen und kleinen Stegen.

Ich nehme nicht an, dass Du im Valleseco auf der rechten Talseite auf dem Kanal unterwegs warst und auch nicht zwischen dem Tunnel und Caserio auf dem oberen Kanal gewandert bist. Das fände ich ziemlich gefährlich! Den untern Kanal hier würde ich als anspruchsvollen Wanderweg (T3) bezeichnen, den oberen als Bergweg (T4).
Die Einschätzung von Wanderwegen und deren Einordnung ist eben ziemlich individuell, da gibt es viel Spielraum, abhängig von der Erfahrung, des Wetters und der momentanen Verfassung.
Ich würde trotzdem dabei bleiben, dass man mit der entsprechenden Ausrüstung und Erfahrung (Trittsicherheit, Schwindelfreiheit) diesen Weg, den wir gegangen sind, ohne grosses Risiko begehen kann! Auf jeden Fall zwischen Valleseco und dem Bergrücken zum Valle Crispin.

Herzliche Grüsse

Daniel

Geändert von tenflor (03.03.2017 um 23:30 Uhr) Grund: keine externen fotos
Dany ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #42 (Permalink)
Alt 23.10.2016, 17:18
Zugereister
 
Registriert seit: 06.02.2016
Beiträge: 30
Abgegebene Danke: 22
Erhielt 38 Danke für 17 Beiträge
Zitat:
Zitat von dramoe Beitrag anzeigen
Punta del Hidalgo ist ein guter Standort für Wanderungen im westlichen Anaga. Mit dem Bus 105 kommt man gut nach La Laguna (da starten interessante Anaga-Busse). Sind es in wirklich 3 Woche in Punta del Hidalgo gewesen?
Hallo dramoe

Ja, es waren 3 Wochen in Punta. Wir waren ja das erste Mal auf Teneriffa, da hat man noch kein Gefühl für die Distanzen.
Ich fand es toll, im Anaga war man sehr schnell über die Kreuzung vor La Laguna (über Tegueste), zum Teide waren es 80 Minuten und, nach Masca 90 Minuten und nach Güimar 35 Minuten. Ich wusste auch nicht vorher, wieviele Wanderungen wir nicht im Anagagebirge machen werden. Und zudem war die Ferienwohnung toll und last but not least habe ich die Meeresbecken auf dem Rückweg in Bajamar sehr genossen.

Darum, ja, 3 Wochen in Punta, nächstes Mal wäre es eher der Grossraum Puerto.

Herzliche Grüsse

Daniel
Dany ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Dany für den nützlichen Beitrag:
Mayerhofer (23.10.2016)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #43 (Permalink)
Alt 23.10.2016, 20:57
Mencey
 
Benutzerbild von Mayerhofer
 
Registriert seit: 19.08.2007
Ort: Landshut
Beiträge: 2,426
Abgegebene Danke: 1,413
Erhielt 3,151 Danke für 961 Beiträge
in 4 Wochen sind wir in Puerto, schau ma amoi, was so alles noch zu gehen ist, für uns
Viele Grüße von Heribert
Mayerhofer ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mayerhofer für den nützlichen Beitrag:
Dany (24.10.2016)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #44 (Permalink)
Alt 25.10.2016, 14:36
Canario
 
Registriert seit: 08.05.2015
Beiträge: 189
Abgegebene Danke: 159
Erhielt 87 Danke für 61 Beiträge
Zitat:
Zitat von Dany Beitrag anzeigen

Bis zu diesem Bergrücken, auf dem Du ins Valle Crispin abgestiegen bist, fand ich den Weg problemlos, vor allem zwischen Caserio und dem Rücken. Danach, und hier warst Du offenbar nicht unterwegs, wird es deutlich gefährlicher, aber immer noch gut unterhalten mit Sicherungen und kleinen Stegen.

Ich nehme nicht an, dass Du im Valleseco auf der rechten Talseite auf dem Kanal unterwegs warst und auch nicht zwischen dem Tunnel und Caserio auf dem oberen Kanal gewandert bist. Das fände ich ziemlich gefährlich! Den untern Kanal hier würde ich als anspruchsvollen Wanderweg (T3) bezeichnen, den oberen als Bergweg (T4).
Die Einschätzung von Wanderwegen und deren Einordnung ist eben ziemlich individuell, da gibt es viel Spielraum, abhängig von der Erfahrung, des Wetters und der momentanen Verfassung.
Ich würde trotzdem dabei bleiben, dass man mit der entsprechenden Ausrüstung und Erfahrung (Trittsicherheit, Schwindelfreiheit) diesen Weg, den wir gegangen sind, ohne grosses Risiko begehen kann! Auf jeden Fall zwischen Valleseco und dem Bergrücken zum Valle Crispin.

Daniel
ich bin ganz normal von Santa Cruz kommend ins Valleseco gewandert, wie in den neueren Rother-Ausgaben beschrieben und dann, wie in OSM eingezeichnet in Richtung Tunnel abgebogen. Man geht gefühlt etwas zurück. Das ist alles wenig gefährlich, wenn auch nicht häufig begangen.

Nach dem Tunnel bin ich dann immer in Richtung Catalanes gewandert, von der 2. Ebene bekommt man nicht so viel mit, kann mich aber daran erinnern, dass es die gibt und dass die auch in die andere Richtung deutlicher sind. Vor 1 jahr bin ich die andere Richtung bis zur Abzweigung ins Valle Grande gegangen. Bis zu der Abzweigung habe ich die Wanderung als angenehme Levada- Wanderung empfunden. Damals fand ich das Stück ins Valle Grande ausgesprochen unangenehm, da der Pfad oft nicht erkennbar ist, rutschig und bisweilen steil (der ist auch nicht so toll, dass man den erneut erwandern muss).

Östlich von Caserio hatte ich noch eine Rechnung mit mir offen, denn es gibt 2 Wege bis zum Rücken. Den oberen habe ich vor 1 Jahr nicht gefunden, währende der untere in OSM fehlte. Es hätte also sein können, dass der Pfad in OSM falsch eingezeichnet worden ist. Das ist aber nicht der Fall. Der Einstieg in den oberen Pfad ist nur schwer zu finden und recht steil. Die Angaben in OSM sind also richtig.

Weiter bin ich dann aber nicht gegangen.

Weil man insgesamt nicht so viele Höhenmeter überwinden muss, ist die Wanderung ein guter Kandidat für den Anfang eines Wanderurlaubs. Es wäre dafür gut, wenn der Kanal in einem besseren Zustand wäre.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bildschirmfoto 2016-10-25 um 15.14.25.jpg‎ (34.3 KB, 6x aufgerufen)
dramoe ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu dramoe für den nützlichen Beitrag:
Dany (25.10.2016)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #45 (Permalink)
Alt 25.10.2016, 14:40
Canario
 
Benutzerbild von Andrea Fo
 
Registriert seit: 31.01.2015
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 174
Abgegebene Danke: 186
Erhielt 126 Danke für 61 Beiträge
Hallo Daniel,

schöne, sehr informative Homepage hast du.
Deine Reiseberichte kommen zeitlich sehr passend, und es sind 3 Wanderungen dabei, die ich im November und Januar gern gehen möchte.
Da ist es schön, aktuelle Zustandsberichte zu haben. Und ein 2. GPS Track zur Absicherung kann auch nicht schaden.
Danke für die ganze Mühe, die du dir im Forum auch noch zusätzlich mit den Beschreibungen gemacht hast.

Liebe Grüße,
Andrea

P.S. Hallo Dramoe, willkommen zurück. :-)
__________________

Weisheit! Stärke! Schönheit! ...Und eine warme Unterhose. (Loriot)
A little less conversation, a little more action. (Elvis)

Andrea Fo ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Andrea Fo für den nützlichen Beitrag:
Dany (25.10.2016)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #46 (Permalink)
Alt 25.10.2016, 14:50
Canario
 
Registriert seit: 08.05.2015
Beiträge: 189
Abgegebene Danke: 159
Erhielt 87 Danke für 61 Beiträge
Zitat:
Zitat von Dany Beitrag anzeigen

Ja, es waren 3 Wochen in Punta. Wir waren ja das erste Mal auf Teneriffa, da hat man noch kein Gefühl für die Distanzen.
Ich fand es toll, im Anaga war man sehr schnell über die Kreuzung vor La Laguna (über Tegueste), zum Teide waren es 80 Minuten und, nach Masca 90 Minuten und nach Güimar 35 Minuten. Ich wusste auch nicht vorher, wieviele Wanderungen wir nicht im Anagagebirge machen werden. Und zudem war die Ferienwohnung toll und last but not least habe ich die Meeresbecken auf dem Rückweg in Bajamar sehr genossen.
Da gilt nicht nur für Pkw sondern auch für die Busse. Ab Punta del Hidalgo mit dem 105, in Las Canteras aussteigen und dort loswandern, in Richtung Cruz del Carmen, oder ab Intercambiador La Laguna einen der Busse ins Anaga erwischen. Wenn man in Santa Cruz wohnt, ist man auch nicht schneller, es sei denn, es geht in Richtung San Andres und Igueste.

Es ist schon eine großartige Sache, dass man ab Punta del Hidalgo einfach so loswandern kann. Nach einer Woche muss man sich aber eine Anreise einstellen. Warum ich das Anaga-Gebirge so schätze, hängt wohl damit zusammen, dass es eben nicht so groß ist. Es gibt viele Ecken und Kanten, und immer sieht es etwas anders aus. Meine Woche in Puerto de la Cruz war irgendwie deutlich anders. Man ist geneigt zu sagen: wie auf einer anderen Insel (was geologisch wohl sogar stimmt). Ist ja gar nicht schlecht, weil man problemlos "die Insel" wechseln kann, per Pkw oder Bus.

Btw. in Bajamar sollte man das Cafe Melita nicht vergessen.
dramoe ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu dramoe für den nützlichen Beitrag:
Dany (25.10.2016)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #47 (Permalink)
Alt 25.10.2016, 14:52
Canario
 
Registriert seit: 08.05.2015
Beiträge: 189
Abgegebene Danke: 159
Erhielt 87 Danke für 61 Beiträge
Zitat:
Zitat von Andrea Fo Beitrag anzeigen
Hallo Dramoe, willkommen zurück. :-)
Sorry, aber auf TF komme ich nicht dazu. Und danach gilt es, erst mal "den Rest" zu bearbeiten ;-)
dramoe ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu dramoe für den nützlichen Beitrag:
Dany (25.10.2016)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #48 (Permalink)
Alt 25.10.2016, 15:05
Canario
 
Registriert seit: 08.05.2015
Beiträge: 189
Abgegebene Danke: 159
Erhielt 87 Danke für 61 Beiträge
Zitat:
Zitat von dramoe Beitrag anzeigen
Weil man insgesamt nicht so viele Höhenmeter überwinden muss, ist die Wanderung ein guter Kandidat für den Anfang eines Wanderurlaubs. Es wäre dafür gut, wenn der Kanal in einem besseren Zustand wäre.
Alternative können Kanal und Tunnel auch Teil einer Anaga-Überquerung sein: Start in Punta del Hidalgo, Chinamada, Pico del Ingles, Catalanes, runter zum Kanal, Kanalwanderung bis zum Tunnel, Tunnel, Abstieg ins Valleseco, weiter bis zur Autobahn, dann Bus bis Santa Cruz.
dramoe ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu dramoe für den nützlichen Beitrag:
Dany (25.10.2016)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #49 (Permalink)
Alt 25.10.2016, 19:03
Zugereister
 
Registriert seit: 06.02.2016
Beiträge: 30
Abgegebene Danke: 22
Erhielt 38 Danke für 17 Beiträge
Lächeln

Zitat:
Zitat von dramoe Beitrag anzeigen
ich bin ganz normal von Santa Cruz kommend ins Valleseco gewandert, wie in den neueren Rother-Ausgaben beschrieben und dann, wie in OSM eingezeichnet in Richtung Tunnel abgebogen. Man geht gefühlt etwas zurück. Das ist alles wenig gefährlich, wenn auch nicht häufig begangen.

Nach dem Tunnel bin ich dann immer in Richtung Catalanes gewandert, von der 2. Ebene bekommt man nicht so viel mit, kann mich aber daran erinnern, dass es die gibt und dass die auch in die andere Richtung deutlicher sind. Vor 1 jahr bin ich die andere Richtung bis zur Abzweigung ins Valle Grande gegangen. Bis zu der Abzweigung habe ich die Wanderung als angenehme Levada- Wanderung empfunden. Damals fand ich das Stück ins Valle Grande ausgesprochen unangenehm, da der Pfad oft nicht erkennbar ist, rutschig und bisweilen steil (der ist auch nicht so toll, dass man den erneut erwandern muss).
Diesen Abstieg (1) nach Valle Grande habe ich auf der Karte gesehen, wollte ihn mir auch anschauen, habe aber beim Vorbeigehen nicht drauf geachtet. Sticht in der Tat nicht als Abzweigung ins Auge. Später hab ich mir das Gelände aus der Distanz angeschaut, ein Weg ist nicht deutlich sichtbar und der erste Teil ist etwas geröllig
Zitat:
Zitat von dramoe Beitrag anzeigen
Östlich von Caserio hatte ich noch eine Rechnung mit mir offen, denn es gibt 2 Wege bis zum Rücken. Den oberen habe ich vor 1 Jahr nicht gefunden, währende der untere in OSM fehlte. Es hätte also sein können, dass der Pfad in OSM falsch eingezeichnet worden ist. Das ist aber nicht der Fall. Der Einstieg in den oberen Pfad ist nur schwer zu finden und recht steil. Die Angaben in OSM sind also richtig.
Weiter bin ich dann aber nicht gegangen.
Ich bin auf dem Rücken etwas nach Süden runtergegangen, weil dort noch 2 Geocaches zu suchen waren
Dann habe ich im Eifer den falschen Weg zurück zum Kanal verpasst und auf dem unteren besseren Weg (2) etwa 100m nach Norden gegangen. Dann zurück zur Gabelung und auf dem Abstiegsweg wieder hoch zum Kanal. Der obere Weg entspricht somit dem Kanalweg, der untere (2) kreuzt vor der nächsten Passage ins Tal den Kanalweg und geht gut sichtbar weiter (3) hoch bis zur Catalanes-Strasse, in die sie kurz vor der Strasse auf dem Kamm einmündet. Beim Aufstieg auf der Strasse haben wir dann die Abzweigung gesehen, ebenso wie die Einmündung des Weges, der direkt vom Caserio (4) zur Strasse hochgeht.
Was wir vor Ort nicht gesehen haben (aber auch nicht intensiv gesucht haben), ist der Weg, der vom Bergrücken hoch zur Piste geht (5), die etwas östlicher von der Kammstrasse abzweigt.
Der untere Weg (2) ist auch nicht auf allen OSM-Karten schon drauf, bei meinen Andromaps für Locus war er drauf, auf der Garmin-kompatiblen OSM (Freizeitkarte ESP-CANARIAS) ist er nicht drauf, jedenfalls nicht auf der im April runtergeladenen Karte), auf der Inselkarte, die ich soeben runtergeladen habe, ist er wieder da. Es kommt bei den OSM-Karten also sehr drauf an, welche man benutzt und wie aktuell sie sind. Im Zweifelsfall auf der Ur-OSM (https://www.openstreetmap.org) nachschauen.

Herzliche Grüsse

Daniel
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Untitled-4.jpg‎ (175.6 KB, 7x aufgerufen)
Dany ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #50 (Permalink)
Alt 25.10.2016, 19:05
Zugereister
 
Registriert seit: 06.02.2016
Beiträge: 30
Abgegebene Danke: 22
Erhielt 38 Danke für 17 Beiträge
Zitat:
Zitat von dramoe Beitrag anzeigen

Btw. in Bajamar sollte man das Cafe Melita nicht vergessen.
Genau, das ist ein cooler Spot! Mehrmals auf unserem Rückweg (zu Fuss oder mit dem Auto) heimgesucht....

Daniel
Dany ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:56 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0
vBulletin Style by: vbdesigns.de
Powered by vBCMS® 1.3.0 ©2002 - 2017 vbdesigns.de

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126