Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa Forum > Teneriffa im TV und andere Auswanderungssendungen

Navigation
» Direkt ins Forum
» Teneriffa Lexikon
» Teneriffa Galerie
» Teneriffa Webcams

Service
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 15
Gäste: 556
Gesamt: 571
Team: 0
FlashChat: 0

Team:
Benutzer:Alice, ‎Amarilla, ‎Chorizo Perrero, ‎Don Bernhard, ‎guenni, ‎Karlu, ‎kuskusu, ‎LaTorre, ‎lo-rena, ‎Sabine, ‎SALM, ‎StefanK, ‎Supremo, ‎windus1947
FlashChat: Zurzeit befindet sich kein Benutzer im Chat.

Chat ist jeden Dienstag
um 19 Uhr DE Zeit.
 zum Chat
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 28155
Beiträge: 290200
Benutzer: 14,916
Aktive Benutzer: 562
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: urzqbjhxa54
Mit 2,832 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.09.2010 um 20:11).
Neue Benutzer:
Heute
- urzqbjhxa54
Heute
- caddie
Heute
- qlmoluwuk37
Heute
- Kathynnt
Heute
- Rhapsody

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 07.01.2017, 21:14
Mencey
 
Benutzerbild von kubde
 
Registriert seit: 01.05.2015
Beiträge: 1,056
Abgegebene Danke: 189
Erhielt 1,002 Danke für 608 Beiträge
Inseln der Zukunft-11.01.17-06:00-GMT-SWR

06:00 - 6:10 - Samsø
06:10 - 6:25 - El Hierro

El Hierro galt früher als das Ende der Welt. Die kleinste und westlichste der Kanarischen Inseln ist auch eine der kargsten. Sie ist so abgelegen, dass kein Stromkabel dorthin führt. Stattdessen war die Insel auf Strom aus einem schmutzigen Dieselkraftwerk angewiesen. Das war schlecht für das Klima und zudem teuer. Mitte der 90er hatte der Ingenieur Javier Morales eine Idee, die aus dem verschlafenen Eiland einen einzigartigen Ort macht: El Hierro ist die erste Insel auf der Welt, die ihren Strom komplett mit Windkraft erzeugt. Das funktioniert auch, wenn der Wind nicht weht. Denn El Hierro hat es geschafft, die Energie für Tage der Flaute zu speichern. Javier Morales hat die Bewohner El Hierros überzeugt, die Regierung der Kanaren für seine Pläne gewonnen und die notwendigen Gelder aufgetrieben. Am Ende bekam El Hierro nicht nur leistungsstarke Windgeneratoren, sondern auch ein Pumpspeicherkraftwerk: Überschüssige Windenergie wird genutzt, um Wasser hoch in den Krater eines erloschenen Vulkans zu pumpen. Weht kein Wind, fließt das Wasser die Vulkanhänge hinunter und erzeugt dabei Strom in einem Wasserkraftwerk. Der Ökostrom reicht auch noch für eine Meerwasserentsalzungsanlage, ohne die das Leben auf der Insel nicht möglich wäre. El Hierro ist zu einem Versuchslabor für die größeren Kanarischen Inseln geworden.

Quelle TV-Browser
__________________
Wahrheit, Weisheit, Satire – alles nur Teile einer Fiktion, die glauben machen läßt, man könnte die Welt verstehen
Wolfgang J. Reus

kubde ist offline  
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu kubde für den nützlichen Beitrag:
enrique48 (08.01.2017), gerardo (08.01.2017), Hogerwil (08.01.2017), lo-rena (08.01.2017), Peter_koelle (15.01.2017), reditz (08.01.2017), zauberin60 (08.01.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 07.01.2017, 21:53
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Arona
Beiträge: 11,326
Abgegebene Danke: 883
Erhielt 21,529 Danke für 7,416 Beiträge
Schön wärs, aber das stimmt nicht.

Wasserkraftwerk auf El Hierro zu schwach dimensioniert
__________________
Der Vorteil von Paprika gegenüber Menschen ist, dass man ihre Hohlheit mit Hack füllen kann.
Achined ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 07.01.2017, 22:32
Mencey
 
Benutzerbild von kubde
 
Registriert seit: 01.05.2015
Beiträge: 1,056
Abgegebene Danke: 189
Erhielt 1,002 Danke für 608 Beiträge
Das mit den Statistiken und den Gutachten ist halt so eine Sache. Wem kann man Glauben schenken?

zauberin60 hat eine interessante These publiziert:
"Manche möchten aber auch gar nicht, daß die Insel(n) autark wird und werden.
Es verdienen ja einige an der traditionellen Energieversorgung.
"

Somit bleibt die Frage:

cui bono? - wem zum Vorteil?

wenn man das Gutachten liest. Meistens verstecken sich ja die Auftraggeber geschickt hinter nichtssagenden Firmennamen.

Warum die Sendung im SWR die Situation wohl so einseitig darstellt, welche Quellen bei der Recherche benutzt wurden und wem die Sendung nützen soll kann ich noch nicht beantworten. Ich nehm' sie einfach einmal auf.
"Schaun mer mal" ob das Ergebnis dann "scho passt" oder "basst" dann "seh mer scho" oder auch nicht.
__________________
Wahrheit, Weisheit, Satire – alles nur Teile einer Fiktion, die glauben machen läßt, man könnte die Welt verstehen
Wolfgang J. Reus

kubde ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu kubde für den nützlichen Beitrag:
enrique48 (08.01.2017), zauberin60 (08.01.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 08.01.2017, 00:08
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 1,510
Abgegebene Danke: 366
Erhielt 1,272 Danke für 635 Beiträge
Vielleicht wird das mal funktionieren, heute ist es leider noch ein wenig die Theorie und viel PR. Aber allein den Versuch müsste man belohnen. Weiterentwicklung geht immer.

Wem das nutzt, dass es nicht funzt? Na den Besitzern der auf traditionelle Weise (sprich ölverbrennenden) stromerzeugenden Energieunternehmen.

Wem nutzt es, dass der Süden TF´s immer noch kein richtiges öffentliches Krankenhaus besitzt?

Für mich ist das zwar verständliche, aber kurzsichtige Denke.

Geändert von SanLorenzo4 (08.01.2017 um 00:12 Uhr)
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #5 (Permalink)
Alt 08.01.2017, 10:55
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Arona
Beiträge: 11,326
Abgegebene Danke: 883
Erhielt 21,529 Danke für 7,416 Beiträge
Zitat:
Zitat von SanLorenzo4 Beitrag anzeigen
Wem nutzt es, dass der Süden TF´s immer noch kein richtiges öffentliches Krankenhaus besitzt?
Hospiten Sur profitiert davon, das erzählt dir jeder Arzt der Uniklinik.
__________________
Der Vorteil von Paprika gegenüber Menschen ist, dass man ihre Hohlheit mit Hack füllen kann.
Achined ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
enrique48 (08.01.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:02 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0
vBulletin Style by: vbdesigns.de
Powered by vBCMS® 1.3.0 ©2002 - 2017 vbdesigns.de

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126