Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Navigation
» Direkt ins Forum
» Teneriffa Lexikon
» Teneriffa Galerie
» Teneriffa Webcams

Service
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 12
Gäste: 460
Gesamt: 472
Team: 0
FlashChat: 0

Team:
Benutzer:bij, ‎Dogger, ‎El_Tanque, ‎faro, ‎Gateway10, ‎macnetz, ‎Mummenthaler, ‎Rico, ‎Robert_R, ‎Scheffauer, ‎StefanK, ‎stinkerchen
FlashChat: Zurzeit befindet sich kein Benutzer im Chat.

Chat ist jeden Dienstag
um 19 Uhr DE Zeit.
 zum Chat
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 29190
Beiträge: 300437
Benutzer: 15,866
Aktive Benutzer: 321
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: christianeW
Mit 2,832 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.09.2010 um 19:11).
Neue Benutzer:
Gestern
- christianeW
25.05.2018
- Praxis-El-Médano
24.05.2018
- roland strobel
24.05.2018
- jackanderson110
23.05.2018
- LenaAndre

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 04.05.2018, 17:13
Zugereister
 
Benutzerbild von rainbow
 
Registriert seit: 19.04.2018
Ort: NRW Deutschland
Beiträge: 21
Abgegebene Danke: 73
Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
Krankenversicherungen

Ich habe gelesen das die staatliche KV nicht so gut sein soll.
Welche privaten Krankenversicherungen gibt es? Insbesondere für Zahnarztleistungen. Gibt es Private ohne Prüfung der "Vorschäden"? Was kostet eine private KV ca. im Monat?
rainbow ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 05.05.2018, 08:47
Mencey
 
Registriert seit: 27.12.2014
Beiträge: 379
Abgegebene Danke: 100
Erhielt 383 Danke für 171 Beiträge
Um konkret auf deine Fragen zu antworten:

1. Mir ist keine PKV bekannt, die auf Prüfung der Vorerkrankungen verzichtet.

2. Die mir bekannten Preise für eine PKV bewegen sich irgendwo zwischen 40 und weit über 400 Euro, abhängig von Gesellschaft, Leistungsumfang, Alter der zu versichernden Person und deren Gesundheitszustand.

Welche PKVs es gibt, kannst Du per Suchmaschine selbst ermitteln. Alternativ kannst Du natürlich eine Versicherungsmakler deiner Wahl dazu befragen.

Dazu sei allerdings gesagt, dass die Versicherungsmakler auf TF nicht durch besondere Kompetenz geglänzt haben. Letztendlich "durfte" ich mir meine PKV im Internet selbst suchen und bin dann zu einem Vertreter hier vor Ort gegangen, um die Versicherung abzuschliessen und habe ihm genau gesagt, was ich habe wollte.
__________________
* * *

Wenn Du ein Problem mit mir hast, darfst Du es gerne behalten.

Es ist ja deins.
J-Man ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu J-Man für den nützlichen Beitrag:
rainbow (05.05.2018), wilma (05.05.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 05.05.2018, 09:27
Mencey
 
Benutzerbild von Terminator
 
Registriert seit: 17.02.2008
Ort: Velbert / El Poris
Beiträge: 915
Abgegebene Danke: 301
Erhielt 419 Danke für 320 Beiträge
Auf die normale Versicherung könnt Ihr verzichten. Das ganze System ist anders wie in Deutschland. Man muss also sich privat sehr gut versichern. Ich hab schon einiges erlebt in der normalen Versicherung "AOK" , das muss man sich nicht antun. Ich würde an eurer Stelle hier in D einen Wohnsitz und Postadresse behalten.
Die Sommermonate können grausam sein mit der "Hitze" , für 3 Monate nach D zurück untersuchen lassen und dann auf ein neues.Wenn man ein Problem hat kann man nach D immer noch fliegen.
Erst mal in die Gegend wo man hin möchte , mieten und umschauen danach kaufen.
Versicherung selbst vor Ort klären und dann kann man D immernoch ganz und gar verlassen.Gibt es nicht auch abschläge auf die Rente wenn man nach Sp geht ?
Wünsch Euch viel Glück
__________________
Gruß aus Velbert vom Terminator
Terminator ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Terminator für den nützlichen Beitrag:
rainbow (05.05.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 05.05.2018, 09:50
Mencey
 
Benutzerbild von Terminator
 
Registriert seit: 17.02.2008
Ort: Velbert / El Poris
Beiträge: 915
Abgegebene Danke: 301
Erhielt 419 Danke für 320 Beiträge
Es gibt einige deutsche Zeitschriften auf der Insel , hier das Forum mal durchsuchen.
In denen findes Ihr dann Makler, oder Angebote VK aber auch Versicherungen und Versicherungsmakler. Also es gibt noch viel zu tun ,packen wir es an. Viel Glück
__________________
Gruß aus Velbert vom Terminator
Terminator ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Terminator für den nützlichen Beitrag:
rainbow (05.05.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #5 (Permalink)
Alt 05.05.2018, 16:01
Mencey
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 879
Abgegebene Danke: 222
Erhielt 562 Danke für 331 Beiträge
Cool Krankenversicherungen.....

Geben Sie mal "Krankenversicherung" in der Suchfunktion des Forums ein, da gibt es hunderte Beiträge zum Thema.

Meine Erfahrung: Private Versicherung in Spanien ist wunderbar, wenn es um die kleinen Sachen & Termine etc. geht. Bei schweren Krankheiten sind Sie hier auf Teneriffa aber auf die Uniklinik angewiesen. Hoffen Sie, dass der Privatarzt Sie rechtzeitig überweist & die Private die Kosten übernimmt.
Mir ist immer die Geschichte von Barack Obama in Erinnerung, nach der sich seine Mutter noch am Tag ihres Todes, mit der privaten KV um die Kosten gestritten hat.
rayfaro ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu rayfaro für den nützlichen Beitrag:
rainbow (06.05.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #6 (Permalink)
Alt 05.05.2018, 18:07
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 26.08.2015
Ort: Kanada
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 90
Erhielt 28 Danke für 19 Beiträge
Wir haben mit der TK in D Erfahrungen gemacht die nicht so angenehm sind ...alle Kommunikation mit der TK Post muss an die D Anschrift . Du bekommst 4 Wochen Zeit fuer deine Antwort . Uns wurde recht schnell die Versicherung angehalten ( ausgesetzt) weil wir nicht zeitlich reagiert hatten...Meine Frage nach Vorsorge > nein, Du das muss in D gemacht werden ....usw. Ich werde mich komplett hier auf der Insel versichern lassen .... Lass uns doch mal kurz zum Austausch treffen / telefonirenen ...Ich bin in Puerto

Geändert von wilma (05.05.2018 um 19:46 Uhr)
wilma ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu wilma für den nützlichen Beitrag:
rainbow (06.05.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #7 (Permalink)
Alt 08.05.2018, 13:44
Mencey
 
Benutzerbild von Sabine
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Costa del Silencio
Beiträge: 1,290
Abgegebene Danke: 1,005
Erhielt 710 Danke für 335 Beiträge
Sabine eine Nachricht über Yahoo! schicken
Krankenversicherung

Ich musste mich entscheiden wo ich mich versichern lasse. Da ich keine deutsche Adresse mehr habe , nahm ich die spanische KV , was Probleme bringt .Zuerst muss man sich bei der spanischen KK anmelden, und es wird einem ein Arzt zu gewiesen ( kommt darauf an wo man wohnt ).
Eine Versorgung mit notwendigen Medikamenten , auch mit Betäubungsmitteln erfolgt ohne Probleme . Man muss einen Facharzt besuchen, der sich den deutschen Medikamentenplan an sieht , und dann einen neuen aufsetzt . Man bekommt Medikamentenpläne für 3 Monate, dann muss man den Arzt wieder auf suchen . Dieser Arzt verschreibt eigentlich nur Medikamente . Eine richtige Untersuchung , wie in Deutschland mit Blutdruck messen usw. gibt es hier nicht . Dazu muss man den Arzt bitten , aber Impfungen bekommt man ohne Probleme von einem anderen Arzt .
Man braucht einen langen Atem , wenn man hier einen Spezialisten aufsuchen muss. Es dauert Monate bevor man einen Termin in den Unikliniken bekommt .Ist man erst mal im System, dann geht es etwas besser . Es ist manchmal kompliziert , da es hier Spezialisten gibt, wo die Arbeit der Facharzt in Deutschland mit erledigt . Beispiel - braucht man eine Physiotherapie
1. man beantragt das beim zugewiesenen Arzt ( Hausarzt)
2. er überweisst zum Facharzt
3. der Facharzt überweist an den Thrapiearzt ( den gibt es in D. nicht)
4. die Therapiearzt beantragt die Physiotherapie
dann muss mann warten bis man angerufen wird .
Die Überweisungen von Arzt zu Arzt dauern manchmal Monate lang .

Trotzdem sollte man in der deutschen staatlichen Krankenkasse bleiben . Man bezahlt den vollen Krankenkassensatz, sowie die Zusatzversicherung zur Krankenkasse in voller Höhe . Ein grosser Nachteil ist, das man manche Krankenkassen - und Pflegeversorgungen nicht mehr bekommt . Keine Hilfsmittel, wenn man pflegebedürftig ist !!!!!!!!! Man bekommt nur die Versorgung, die der eigenen Bevölkerung gewährt wird ( in dem Land , wo man lebt). Ungerecht finde ich es schon, denn man zahlt die vollen Beiträge nach Deutschland .
Befindet man sich in Deutschland im Urlaub, dann stehen einem einiges mehr zu , was man beantragen kann . Beispiel - Ausleihe von Rollstühlen und anderen Hilfsmitteln , was man am besten vor Urlaubsantritt klären soll . Diese Kosten übernehmen die Kassen . Man bekommt eine deutsche Krankenkassenkarte, die man in Deutschland nutzen kann .
__________________
Liebe Gruesse Sabine

Rechtschreibfehler ? Meine Tastatur ist schuld !

Geändert von Sabine (08.05.2018 um 13:47 Uhr)
Sabine ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Sabine für den nützlichen Beitrag:
rainbow (09.05.2018), wilma (23.05.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #8 (Permalink)
Alt 23.05.2018, 15:04
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 26.08.2015
Ort: Kanada
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 90
Erhielt 28 Danke für 19 Beiträge
Bist du denn bei der privat Versicherung hier auf der Insel oder der staatlichen , spanischen Versicherung ...ich hatte hier von in die private Versichung zu gehen ....von der staatlichen hatte ich nichts so Gutes gehoert ...
wilma ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu wilma für den nützlichen Beitrag:
rainbow (23.05.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #9 (Permalink)
Alt 23.05.2018, 20:29
Zugereister
 
Benutzerbild von rainbow
 
Registriert seit: 19.04.2018
Ort: NRW Deutschland
Beiträge: 21
Abgegebene Danke: 73
Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
Bisher haben wir nur die deutsche KV. Wir werden uns auch bei der spanischen staatlichen KV anmelden und eine private Zusatzversicherung abschließen. Behaltet ihr auch die kanadische Krankenversicherung?
rainbow ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu rainbow für den nützlichen Beitrag:
Jay (23.05.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #10 (Permalink)
Alt 25.05.2018, 13:40
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 26.08.2015
Ort: Kanada
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 90
Erhielt 28 Danke für 19 Beiträge
Zitat:
Zitat von rainbow Beitrag anzeigen
Bisher haben wir nur die deutsche KV. Wir werden uns auch bei der spanischen staatlichen KV anmelden und eine private Zusatzversicherung abschließen. Behaltet ihr auch die kanadische Krankenversicherung?
Nein die kanadische KV ist nicht gut > lange Wartezeiten > die verlieren wir automatisch wenn wir nicht mehr im Land leben
wilma ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu wilma für den nützlichen Beitrag:
rainbow (Gestern)
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:54 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0
vBulletin Style by: vbdesigns.de
Powered by vBCMS® 1.3.0 ©2002 - 2018 vbdesigns.de

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129