Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Navigation
» Direkt ins Forum
» Teneriffa Lexikon
» Teneriffa Galerie
» Teneriffa Webcams

Service
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 9
Gäste: 462
Gesamt: 471
Team: 1
FlashChat: 0

Team: baumgartner
Benutzer:2Goldies, ‎Achined, ‎faro, ‎knolli, ‎Nordwesten, ‎Ringfrei, ‎Teneri-Fee, ‎tereriff
FlashChat: Zurzeit befindet sich kein Benutzer im Chat.

Chat ist jeden Dienstag
um 19 Uhr DE Zeit.
 zum Chat
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 29098
Beiträge: 299793
Benutzer: 15,822
Aktive Benutzer: 356
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: DerFlorist
Mit 2,832 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.09.2010 um 19:11).
Neue Benutzer:
17.04.2018
- DerFlorist
17.04.2018
- papaya
17.04.2018
- Markus_S.
17.04.2018
- mangoelhierro
17.04.2018
- Marianne Swiss

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #31 (Permalink)
Alt 19.12.2017, 10:23
Mencey
 
Registriert seit: 27.12.2014
Beiträge: 358
Abgegebene Danke: 97
Erhielt 361 Danke für 160 Beiträge
Natürlich darfst Du. Aber eine konrete Quellenangabe zu dieser Behauptung wäre nett. Ich bin neugierig und lese solche Sachen immer gerne selber nach.
__________________
* * *

Wenn Du ein Problem mit mir hast, darfst Du es gerne behalten.

Es ist ja deins.
J-Man ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #32 (Permalink)
Alt 26.12.2017, 22:12
Mencey
 
Benutzerbild von Pfote 9
 
Registriert seit: 23.01.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 661
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 534 Danke für 285 Beiträge
Hier wieder eine dubiose Meldung aus einem Käseblatt zur Situation der Rente in spanischen Landen:

http://www.wochenblatt.es/spanien/da...e-rentenkasse/
__________________
"Ob ich morgen leben werde,
weiß ich freilich nicht.
Aber, wenn ich morgen lebe,
daß ich morgen trinken werde,
weiß ich ganz gewiß."


G. E. Lessing
Pfote 9 ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Pfote 9 für den nützlichen Beitrag:
heinz1965 (26.12.2017), windus1947 (27.12.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #33 (Permalink)
Alt 27.12.2017, 08:35
Mencey
 
Benutzerbild von windus1947
 
Registriert seit: 28.02.2008
Ort: bei Hannover oder Costa del Silencio
Beiträge: 1,738
Abgegebene Danke: 2,312
Erhielt 1,791 Danke für 889 Beiträge
Zitat:
Zitat von Pfote 9 Beitrag anzeigen
Hier wieder eine dubiose Meldung aus einem Käseblatt zur Situation der Rente in spanischen Landen:

http://www.wochenblatt.es/spanien/da...e-rentenkasse/
Merkwürdig, negativ Meldungen werden fast durchwegs als dubios bezeichnet?
__________________
Scheinbare Rechtschreibfehler beruhen auf einer individuellen Rechtschreibreform und/oder klemmender Tastatur.

Gruß Günter
windus1947 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu windus1947 für den nützlichen Beitrag:
heinz1965 (27.12.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #34 (Permalink)
Alt 27.12.2017, 08:53
Mencey
 
Benutzerbild von Dropout
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Los Menores
Beiträge: 420
Abgegebene Danke: 1,675
Erhielt 240 Danke für 139 Beiträge
Dropout eine Nachricht über MSN schicken Dropout eine Nachricht über Skype™ schicken
Nehme alles zurück!
Dropout ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Dropout für den nützlichen Beitrag:
heinz1965 (27.12.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #35 (Permalink)
Alt 27.12.2017, 12:49
Mencey
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 855
Abgegebene Danke: 218
Erhielt 544 Danke für 318 Beiträge
Zitat:
Zitat von Dropout Beitrag anzeigen
Nehme alles zurück!
....und behaupte das Gegenteil!

Brauchen Sie aber nicht. Es sei denn Sie wollen sich auch an der anti-spanischen Hetze beteiligen. In D. schreien die am lautesten, die nie Beiträge zur Rentenversicherung bezahlt haben.

http://www.handelsblatt.com/politik/.../14024558.html

Rente in Europa ist ein heißes Thema. Österreicher haben die besten Renten. Kostet pro Jahr 15 Milliarden Zuschuss, hab ich gelesen. Rechts gewählt wird aber trotzdem.
rayfaro ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #36 (Permalink)
Alt 27.12.2017, 14:55
Mencey
 
Benutzerbild von windus1947
 
Registriert seit: 28.02.2008
Ort: bei Hannover oder Costa del Silencio
Beiträge: 1,738
Abgegebene Danke: 2,312
Erhielt 1,791 Danke für 889 Beiträge
Zitat:
Zitat von rayfaro Beitrag anzeigen
....und behaupte das Gegenteil!

http://www.handelsblatt.com/politik/.../14024558.html

Rente in Europa ist ein heißes Thema. Österreicher haben die besten Renten. Kostet pro Jahr 15 Milliarden Zuschuss, hab ich gelesen. Rechts gewählt wird aber trotzdem.
Wüsste zwar nicht was rechte Parteien mit der besseren Österreichischen Rente zu tun haben sollten, aber die FPÖ wurde bereits 1956 gegründet und ist
als "Heimatpartei" bekannt.
Trotzdem bekommen ich aus Österreich 14 x im Jahre Rente!
-
__________________
Scheinbare Rechtschreibfehler beruhen auf einer individuellen Rechtschreibreform und/oder klemmender Tastatur.

Gruß Günter
windus1947 ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu windus1947 für den nützlichen Beitrag:
heinz1965 (27.12.2017), wuschl (28.12.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #37 (Permalink)
Alt 27.12.2017, 15:26
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 1,845
Abgegebene Danke: 470
Erhielt 1,554 Danke für 768 Beiträge
Man kann sich die Unterschiede im Rentenrecht zwischen D und E ja auf diesen spanisch-deutschen Rententagen verklickern lassen. Ist aber trotzdem nicht so leicht zu verstehen. Nach meinem bescheidenen Verständnis ist das deutsche System komplizierter, differenzierter und für mein Empfinden gerechter. Das spanische System ist einfacher gehalten, aber undifferenzierter. Und die Beiträge fangen für niedrigverdienende Selbstständige schon auf einem recht hohen Niveau (fast 300 €) an, was für mein Empfinden ja geradezu die Schwarzarbeit provoziert (ich rede jetzt nicht von Gefälligkeitsdiensten, sondern von systematischem Umgehen der Sozialversicherung etwa im Kfz-Handwerk oder bei Reinigungstätigkeiten und anderen Dienstleistungen).

Umgangen wird das System auch, wenn arme Schweine 8 oder mehr h beschäftigt, aber nur für die Hälfte entlohnt werden.

Auch dieser paro, der ja unter vielen Arbeitskräften, wie mir glaubhaft von Betroffenen versichert wird, entgegen meiner früheren Annahme recht beliebt ist, tritt dem Sozialversicherungssystem doch eigentlich ins Gesicht. Muss ja irgendwie finanziert werden. Das kann ja in Gänze eigentlich nicht wirklich funktionieren.

Geändert von SanLorenzo4 (27.12.2017 um 15:28 Uhr)
SanLorenzo4 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
windus1947 (28.12.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #38 (Permalink)
Alt 27.12.2017, 21:55
Mencey
 
Benutzerbild von heinz1965
 
Registriert seit: 15.01.2013
Ort: Adeje
Beiträge: 1,539
Abgegebene Danke: 7,276
Erhielt 1,938 Danke für 951 Beiträge
Zusammenbruch des Rentensystems?

Das das BRD Rentensystem extrem kompliziert gestaltet ist trifft zu. Dadurch entsteht aber keinesfalls mehr Gerechtigtkeit sondern lediglich Undurchsichtigkeit und Manipulationsmoeglichkeiten. Das spanische System erscheint mir erheblich einfacher und bisher hielt ich es auch für solider. Fehlbetraege entstehen in der Regel dadurch, das von den Versicherten gezahlte Beitraege, neutral ausgedrueckt, zweckentfremdent werden.
Eine grobe Berechnung:
Wenn ein autonomo oder ein Arbeitnehmer 40 Jahre lang monatlich die Kaufkraft von 300 Euro Beitrag einzahlt, kann er erwarten, dass er danach 20 Jahre lang bis zu seinem Ableben die Kaufkraft von 600,- Euro monatlich erhaelt. (abzueglich notwendiger Verwaltungskosten) . Ein demographischer Wandel und Konjunkturschwankungen sind d dabei durch Ruecklagenbildung der Rentenversicherung "abzufangen". Die Kosten fuer laenger Lebende werden durch frueher Sterbende "geleistet". Soweit Personen nichts einzahlen, schadet das auch niemandem, sofern diese Personen im Anschluss auch keine Rente erhalten.
Wenn ein grobes Missverhaeltniss zwischen eingezahlter Kaufkraft der Beitraege und ausgezahlter Kaufkraft der spaeteren Rente besteht ist entweder Geld durch die Verwaltung verprasst oder sachfremd verwendet worden.
Das Auspluendern der Rentenkasse findet in der BRD seit Helmut Kohl statt. In Spanien war mir das bisher nicht bekannt....
__________________
Wer glaubt ein Volksvertreter wuerde das Volk vertreten, vermutet auch einen Hund im Hotdog.

Die menschliche Dummheit berechnet sich aus der Multiplikation der Fernsehbildschirmgrösse mit der Einschaltdauer

Geändert von heinz1965 (27.12.2017 um 22:03 Uhr)
heinz1965 ist offline  
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu heinz1965 für den nützlichen Beitrag:
Dropout (28.12.2017), Hogerwil (28.12.2017), Robert_R (27.12.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #39 (Permalink)
Alt 28.12.2017, 08:16
Mencey
 
Benutzerbild von windus1947
 
Registriert seit: 28.02.2008
Ort: bei Hannover oder Costa del Silencio
Beiträge: 1,738
Abgegebene Danke: 2,312
Erhielt 1,791 Danke für 889 Beiträge
Zitat:
Zitat von SanLorenzo4 Beitrag anzeigen
Das spanische System ist einfacher gehalten, aber undifferenzierter. Und die Beiträge fangen für niedrigverdienende Selbstständige schon auf einem recht hohen Niveau (fast 300 €) an, was für mein Empfinden ja geradezu die Schwarzarbeit provoziert (ich rede jetzt nicht von Gefälligkeitsdiensten, sondern von systematischem Umgehen der Sozialversicherung etwa im Kfz-Handwerk oder bei Reinigungstätigkeiten und anderen Dienstleistungen).
Wenn Du die 300 € als zu hoch empfindest ( als autonomo) solltest Du mal vergleichen was ein Deutscher selbständiger alleine für die Krankenkasse ( Gesetzliche KK) zahlen muss.
Wenn er dann noch in die Rentenkasse einzahlen soll kommt er leicht auf 1000 €
https://www.tk.de/service/app/200410...geErgebnis.app
selbst wenn er nur 1000 € Verdienst hat soll er NUR für die KK 350 € zahlen OHNE Rentenbeitrag.
__________________
Scheinbare Rechtschreibfehler beruhen auf einer individuellen Rechtschreibreform und/oder klemmender Tastatur.

Gruß Günter
windus1947 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu windus1947 für den nützlichen Beitrag:
heinz1965 (28.12.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #40 (Permalink)
Alt 28.12.2017, 13:05
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 1,845
Abgegebene Danke: 470
Erhielt 1,554 Danke für 768 Beiträge
Tja, in Sachen Selbstständigkeit gibts große Unterschiede.

Soweit ich weiß, bist Du als Selbstständiger in D nicht sozialabgabenpflichtig, hier aber schon. Da knallen bei geringer Verdienenden die 300 € ganz schön rein, bis du mal als Selbstständiger hier auf einen grünen Zweig kommst.

Klar zahlst Du das auch in D an die Krankenkasse, aber da könntest Du dich als junger Mensch ja alternativ privat günstig versichern, musst ja nicht in der Gesetzlichen bleiben, hier aber schon.
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:54 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0
vBulletin Style by: vbdesigns.de
Powered by vBCMS® 1.3.0 ©2002 - 2018 vbdesigns.de

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129