Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Navigation
» Direkt ins Forum
» Teneriffa Lexikon
» Teneriffa Galerie
» Teneriffa Webcams

Service
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 23
Gäste: 524
Gesamt: 547
Team: 1
FlashChat: 0

Team: baumgartner
Benutzer:Annett, ‎birgit teneriffa, ‎Bulli, ‎danic1978, ‎El Mogli, ‎graupinchen, ‎heinz1965, ‎HolgerP, ‎Joerch, ‎Jubilado, ‎LaTorre, ‎Mainzer, ‎Manni, ‎Michael Schuler, ‎robert.weltenbummler, ‎roli, ‎stinkerchen, ‎Susanne2, ‎teneriffa777, ‎Tommes
FlashChat: Zurzeit befindet sich kein Benutzer im Chat.

Chat ist jeden Dienstag
um 19 Uhr DE Zeit.
 zum Chat
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 28537
Beiträge: 295172
Benutzer: 15,392
Aktive Benutzer: 427
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Ulfa Tanzer
Mit 2,832 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.09.2010 um 19:11).
Neue Benutzer:
Heute
- Ulfa Tanzer
Heute
- danic1978
Heute
- Schneigl

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #41 (Permalink)
Alt 02.10.2017, 17:31
Mencey
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 725
Abgegebene Danke: 180
Erhielt 462 Danke für 276 Beiträge
Cool 9. Nov. 1714.......

....war das Ende des spanischen Erbfolgekrieges zwischen Frankreich & Österreich. Könige von Spanien wurden die Bourbonen, statt der Habsburger. Über Katalonien kann ich nichts finden. Bei Spielen des FC Barcelona brüllen aber die Zuschauer in der 17. Min. & 14 Sek. "Indepedencia". Ob die von der Geschichte was wissen?

http://www.wissen.de/lexikon/spanischer-erbfolgekrieg
rayfaro ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #42 (Permalink)
Alt 02.10.2017, 17:44
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 1,581
Abgegebene Danke: 388
Erhielt 1,350 Danke für 669 Beiträge
Das Königshaus hat sich bislang mit Statements ziemlich zurückgehalten.
SanLorenzo4 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
Flowerpower1211 (04.10.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #43 (Permalink)
Alt 02.10.2017, 17:46
Mencey
 
Benutzerbild von heinz1965
 
Registriert seit: 15.01.2013
Ort: Santiago del Teide
Beiträge: 1,467
Abgegebene Danke: 7,038
Erhielt 1,876 Danke für 919 Beiträge
Catalonien

Dank der massiven Gewaltorgien gegen die Buerger Cataloniens hat das Referendum jetzt zu internationaler Aufmerksamkeit gefuehrt. Selbst die BRD Presse schreibt von Gewaltorgien gegen friedliche Buerger, Alte und Kinder. Ich denke, dass es aufgrund dieser Gewaltanwendung jetzt eine nahezu 100 Prozentige Zustimmung zur Abspaltung gibt. Soweit sich Madrid weiter mit Gewalt straeubt ist vielleicht durchaus ein 2. Baskenland moeglich. Ich denke auch die Guardia Civil hat es dank Ihres Einsatzes geschafft, dass Ihr Ansehen in der Bevoelkerung nahe null sinkt. Soweit man der Madridter Regierung glaubt, dass sie die Einheit Spaniens will, so hat sie jetzt exakt das Gegenteil bewirkt.
Wie sich ein Land friedlich teilt konnte man an Tschechen und Slowaken sehen. Auch die russisch dominierte UDSSR hat sich friedlich geteilt und findet nun zu Russland zurueck...
__________________
Wer glaubt ein Volksvertreter wuerde das Volk vertreten, vermutet auch einen Hund im Hotdog.

Das Gegenteil von Demokratie ist nicht Diktatur sondern indirekte Demokratie oder repräsentative Demoktatie.
heinz1965 ist gerade online  
Folgender Benutzer sagt Danke zu heinz1965 für den nützlichen Beitrag:
Schmetterling (06.10.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #44 (Permalink)
Alt 02.10.2017, 19:54
Mencey
 
Benutzerbild von LaTorre
 
Registriert seit: 20.10.2007
Ort: Tenerife /Santa Cruz
Beiträge: 11,286
Abgegebene Danke: 1,659
Erhielt 16,548 Danke für 8,065 Beiträge
LaTorre eine Nachricht über MSN schicken
Was Viele nicht wissen: In Spanien werden Polizisten, Guardias Civiles UND Policias Nacionales, nach ihrer Ausbildung im militärischen Stil nach Stationamentierung über das ganze Land verteilt.

Als sehr junge Männer, sind die meisten noch nicht fest liiert. Das erfolgt, praktisch unumgänglich, dann am Orte der Stationierung, was dann zur Bildung von Gemischt-Familien führt und die dann versuchen dort heimisch zu verbleiben.

Nach solchen Vorfällen wie gestern, werden nun alle, die NICHT Katalanen sind nun angefeindet und sogar verfolgt und belästigt, Frauen, Kinder, ganze Familien.

Bei den Guardia Civiles kann das besonders gravierend ausfallen, die oft in Wohnkasernen leben.

Schon seit vor dem Referendum werden sie belästigt, man hat Brand-Rucksäcke an ihre Hausfassaden geworfen, die Kinder werden in der Schule angegriffen, müssen nun ohne Unterricht zuhause bleiben, Mütter trauen sich nicht einkaufen zu gehen, weil sie im Supermarkt bespuckt oder noch ernster angegangen werden.

Die dortige Stationierung kann nicht aufgehoben werden, aus inter-familiären Gründen, und weil in der Heimat keine Stellen frei sind, denn die Festlands-Polizisten hier WOLLEN NICHT ZURÜCK, denn sie haben auf den Kanaren eine bessere Entlohnung.

Also führt die jetzige gefährliche Situation zu schweren Befürchtungen auch hier auf den Kanaren, unter den hisigen Familienangehörigen.
__________________
******************************************

?

Nein, nichts Neues !
LaTorre ist gerade online  
Folgende 9 Benutzer sagen Danke zu LaTorre für den nützlichen Beitrag:
bugsi (03.10.2017), elfevonbergen (03.10.2017), Flowerpower1211 (04.10.2017), heinz1965 (03.10.2017), Kaleika (02.10.2017), ratter5maus (Gestern), Robert_R (03.10.2017), Schmetterling (06.10.2017), zauberin60 (03.10.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #45 (Permalink)
Alt 03.10.2017, 19:14
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.09.2017
Beiträge: 44
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 16 Danke für 9 Beiträge
Das ist mehr als bedauerlich, haben sie doch nur getan, was ihr Auftrag war: illegales Wählen/Abstimmen verhindern bzw. unterbinden. Auf YouTube kann man sehen, wie aufgeheizt die Stimmung am Sonntag vor Ort war. Sitzblockaden vor Wahllokalen und Leute, die menschliche Barrieren bildeten, und manchmal sah das auch nach Einkesseln durch die Demonstranten/Wähler aus. Da war nichts mehr mit gutem Zureden zu erreichen, da musste schlichtweg der Weg freigemacht werden. Dass sich dabei der Boden an manchen Stellen rot einfärben wird, müsste eigentlich einleuchten. Warum sich an so einem Tag auch ältere Herrschaften von um die 70 Jahre sowas noch antun, ist mir schleierhaft. In dem Alter hätte ich mit meiner Holden einen Ausflug ins Grüne gemacht, anstatt mich an vorderster Front aufzuhalten.

Und heute gehen die Katalanen schon wieder durch die Straßen, diesmal wegen der "Gewalt". Zu der es aber, siehe oben, m.E. keine Alternative gab, leider. Man scheint auch gar kein anderes Ziel zu haben als die Trennung von Spanien. Das macht Gesprächslösungen damit eigentlich schon unmöglich.

Update: Um 21:00 Uhr spricht König Felipe zu seinem Volk. Da darf man ja mal gespannt sein. Oder doch nicht?

Geändert von Thierry (03.10.2017 um 19:51 Uhr)
Thierry ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Thierry für den nützlichen Beitrag:
LaTorre (03.10.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #46 (Permalink)
Alt 03.10.2017, 21:25
Mencey
 
Benutzerbild von heinz1965
 
Registriert seit: 15.01.2013
Ort: Santiago del Teide
Beiträge: 1,467
Abgegebene Danke: 7,038
Erhielt 1,876 Danke für 919 Beiträge
Gewalt gegen das Volk der einzige Weg?

Jeder ist selber und vollumfaenglich fuer sein Handeln verantwortlich auch Polizisten. Die Ausreden "wir haben doch nur Befehle befolgt und im Gesetz hat es auch so gestanden hat ein Richter und die Regierungspartei gesagt" sind nicht zielfuehrend.
Diejenigen, die die Befehle erteilt haben sind spaeter wieder auf gut dotierten Posten, denn sie haben ja niemandem etwas getan und alles war ganz anders gemeint....... Die Befehlsempfaenger werden zur Rechenschaft gezogen werden, wie La Torre bereits ausfuehrte zunaechst über ihre Familien.... Geschichte wiederholt sich, man muss nur ergruenden welche Geschichte es ist, die sich gerade wiederholt.
__________________
Wer glaubt ein Volksvertreter wuerde das Volk vertreten, vermutet auch einen Hund im Hotdog.

Das Gegenteil von Demokratie ist nicht Diktatur sondern indirekte Demokratie oder repräsentative Demoktatie.
heinz1965 ist gerade online  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu heinz1965 für den nützlichen Beitrag:
faro (04.10.2017), Schmetterling (06.10.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #47 (Permalink)
Alt 03.10.2017, 22:17
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.09.2017
Beiträge: 44
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 16 Danke für 9 Beiträge
Stellt sich die Frage, warum die Zentralregierung dieses letzte Mittel der Gewaltanwendung überhaupt wählte. Weil die Katalanen, die am Sonntag abstimmen wollten, das Verbot von Regierung und Gericht "frech" ignorierten? Möglich. Oder vielleicht, weil man kein deutliches Votum pro Ablösung von Spanien riskieren wollte?

Tatsache ist: in der Verfassung ist so ein Fall überhaupt nicht vorgesehen. Da darf man sich schon fragen, wieso die Leute am Sonntag nicht zum Strand oder zum Picknick gehen. Und: wenn es eh keinen interessiert, was die Regierung und das oberste Gericht in Madrid sagen, warum diese dann nicht gleich abschaffen? Würde eine Menge Geld sparen. Die stehen der Freiheit und der Demokratie ja doch nur im Weg.
Thierry ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #48 (Permalink)
Alt 03.10.2017, 23:22
Mencey
 
Benutzerbild von heinz1965
 
Registriert seit: 15.01.2013
Ort: Santiago del Teide
Beiträge: 1,467
Abgegebene Danke: 7,038
Erhielt 1,876 Danke für 919 Beiträge
Interessanter Artikel zur Unabhaengigkeit Kataloniens

Diesen Artikel ueber die Finanzierung der katalonischen Unabhaengigkeitsbewegung aus August 2016 zuzüglich Übersetzung habe ich im Netz gefunden. Die dort angeführten Fakten stimmen nachdenklich und wuerden den panischen Angriff gegen das Volk der konservativen spanischen Zentralregierung zwar nicht rechtfertigen aber erklären...
http://www.lavanguardia.com/politica...-financio.html

http://www.voltairenet.org/article198105.html
__________________
Wer glaubt ein Volksvertreter wuerde das Volk vertreten, vermutet auch einen Hund im Hotdog.

Das Gegenteil von Demokratie ist nicht Diktatur sondern indirekte Demokratie oder repräsentative Demoktatie.
heinz1965 ist gerade online  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #49 (Permalink)
Alt 04.10.2017, 08:54
Mencey
 
Benutzerbild von Dropout
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Los Menores
Beiträge: 393
Abgegebene Danke: 1,595
Erhielt 218 Danke für 130 Beiträge
Dropout eine Nachricht über MSN schicken Dropout eine Nachricht über Skype™ schicken
Dadurch dass ich in letzten Jahren auf Peninsular gereist bin und zwar in der "Holzklasse" konnte ich sehr direkte Eindrücke gewinnen. Die "Wut"gegen die Zentralregierung speziel gegen Rajoy teilt fast das ganze Land.
Dropout ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Dropout für den nützlichen Beitrag:
heinz1965 (04.10.2017), Schmetterling (06.10.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #50 (Permalink)
Alt 04.10.2017, 09:41
Mencey
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 725
Abgegebene Danke: 180
Erhielt 462 Danke für 276 Beiträge
Zitat:
Zitat von heinz1965 Beitrag anzeigen
Diesen Artikel ueber die Finanzierung der katalonischen Unabhaengigkeitsbewegung aus August 2016 zuzüglich Übersetzung habe ich im Netz gefunden. Die dort angeführten Fakten stimmen nachdenklich und wuerden den panischen Angriff gegen das Volk der konservativen spanischen Zentralregierung zwar nicht rechtfertigen aber erklären...
http://www.lavanguardia.com/politica...-financio.html

http://www.voltairenet.org/article198105.html
Das*Réseau Voltaire International*(deutsch*Voltaire-Netzwerk) ist ein aus*Syrien betriebenes Nachrichten- und Meinungsportal des französischen Journalisten und*Verschwörungstheoretikers*Thierry Meyssan.*

https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%A9seau_Voltaire
rayfaro ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu rayfaro für den nützlichen Beitrag:
ratter5maus (Gestern)
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:23 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0
vBulletin Style by: vbdesigns.de
Powered by vBCMS® 1.3.0 ©2002 - 2017 vbdesigns.de

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127