Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Navigation
» Direkt ins Forum
» Teneriffa Lexikon
» Teneriffa Galerie
» Teneriffa Webcams

Service
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 4
Gäste: 369
Gesamt: 373
Team: 1
FlashChat: 0

Team: tenflor
Benutzer:Benji0815, ‎Scorpion
FlashChat: Zurzeit befindet sich kein Benutzer im Chat.

Chat ist jeden Dienstag
um 19 Uhr DE Zeit.
 zum Chat
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 28365
Beiträge: 293873
Benutzer: 16,191
Aktive Benutzer: 1,291
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Michelgd
Mit 2,832 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.09.2010 um 19:11).
Neue Benutzer:
16.05.2017
- Michelgd
16.05.2017
- Alfredsw
16.05.2017
- Glenby
16.05.2017
- Rapanotes7r
16.05.2017
- Riedese4i

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 09.05.2017, 16:26
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 4,001
Abgegebene Danke: 4,337
Erhielt 6,367 Danke für 1,965 Beiträge
influencia francesa en la conquista de tenerife

Zur allgemeinen Freude- meiner jedenfalls- zur Praesidentenwahl in Frankreich, wollte ich mal wissen, wie die franzoesischen Einfluesse auf den kanarischen Inseln und natuerlich auch auf "unserer" Isla waren. Habe folgendes gefunden:

In der Chronik der späteren Eroberung, Le Canarien, zitiert ihr Autor Gadifer de la Salle aus dem (nicht erhaltenen) Abschiedsbrief der Missionare, der ihm bei einem Besuch auf Gran Canaria zugesteckt worden war[10].

Die endgültige Eroberung des Archipels, die damals südlichste Christianisierung, begann 1402 unter der Lehensherrschaft der kastilischen Könige durch den Normannen Jean de Béthencourt auf den Inseln Lanzarote, Fuerteventura und El Hierro. Gran Canaria konnte nur besucht werden, La Gomera wurde zwar betreten, konnte aber nicht unterworfen werden. 1402 begann auch die Erkundung der nächstgelegenen Küste Afrikas (heute Westsahara). Der adelige, aber inzwischen verarmte Gadifer de la Salle, wurde Béthencourts Teilhaber und militärischer Experte. Über die gesamte Eroberung gibt es eine Art Kriegstagebuch, die Chronik Le Canarien, verfasst von Gadifer de la Salle persönlich, denn er war als Soldat und Literat bekannt. Der später von Jean de Béthencourt betrogene La Salle hatte mit dieser Schrift in Frankreich für seine Rechte an den Inseln werben wollen. Sie wurde allerdings um 1630 aus Prestigegründen von der Familie Béthencourt gefälscht veröffentlicht, das Original der Schrift tauchte erst 1888 im British Museum auf.

Nach dem Tode des erbenlosen Béthencourts um 1425 zerfiel der Besitz aller Inseln in viele Stücke.
https://de.wikipedia.org/wiki/Geschi...rischen_Inseln
aber das kann doch nicht alles sein?
Wer weiss noch was?

http://www.gobiernodecanarias.org/ed...es/frances.htm

Después de descubrirse en Francia, en 1868, la existencia de la raza de Cro-Magnon, y de que el antropólogo francés Paul Broca comparara este hallazgo con la existencia del pueblo guanche, Canarias pasa a convertirse en uno de los centros privilegiados de investigación de la escuela francesa de antropología, con la aplicación de su metodología y sus principios teóricos. En 1876 el Ministerio de Instrucción Pública de Francia decide enviar al Archipiélago a René Verneau que, tras sus análisis, establece que en las Canarias prehispánicas existieron varios tipos raciales, diferentes e independientes según cada isla.

Pero no solamente investigadores franceses, sino que los mismos antropólogos canarios introdujeron las nuevas corrientes positivistas en este tipo de estudios. Entre ellos destaca el grancanario Gregorio Chil y Naranjo, doctor en Medicina por la Universidad de París y discípulo también de P. Broca.
__________________
One day a bird shit into my eye,
I didn't laugh, I didn't cry,
I just thanked God, that cows can't fly

Geändert von Kaleika (09.05.2017 um 16:34 Uhr)
Kaleika ist offline  
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Kaleika für den nützlichen Beitrag:
Dropout (10.05.2017), Flowerpower1211 (10.05.2017), kieckbusch (09.05.2017), Santana (10.05.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 10.05.2017, 12:44
Mencey
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 644
Abgegebene Danke: 162
Erhielt 415 Danke für 246 Beiträge
Cool Bethancour....

.....war im Auftrag des Königs von Kastillien unterwegs, wie viele andere auch. Die Welser haben später deutsche Landsknechte als Conquistadores nach Südamerika geschickt. Interessant ist, dass Juan de Bethancour keine Erben hatte. Dafür gibt es den Namen reichlich, in allen möglichen Schreibweisen auf allen Inseln. Das könnte belegen, dass Sklaven den Namen ihres Patrons annehmen mussten. Der bekannteste Bethancour ist Hermano Pedro aus Vilaflor, der vor einiger Zeit heilig gesprochen wurde. Habe gehört, das die Familie immer noch reichlich Grundbesitz im Süden hat.
rayfaro ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu rayfaro für den nützlichen Beitrag:
Kaleika (10.05.2017), Santana (10.05.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 10.05.2017, 16:42
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 4,001
Abgegebene Danke: 4,337
Erhielt 6,367 Danke für 1,965 Beiträge
http://web.eldia.es/gente/2007-01-20...ourt-otros.htm

schreibt ,dass die weitere Verbreitung seines Namens Béthencourt, durch die Nachkommen seines Bruders erfolgte. Im Laufe der Jahrhunderte ergaben sich diverse Schreibfehler<
Bethancour
Bethancourt
Betancor
Betancort

Dass der Namen durch die Sklavenhaltung verbreitet wurde ist auch eine interessante Version. Habe noch nichts darueber gelesen (was nichts heissen soll, bitte). Ueber Sklaven der Insel und deren Namensgebung habe ich gelesen, dass die Guanchen versklavt wurden, getauft und irgendeinen Namen eines Soldaten erhielten

Der Name heute ist weit verbreitet- einige Beispiele:
Susanne Betancor< * 1964 in Neuwied) ist eine deutsche Sängerin, Komponistin, Autorin und die Erfinderin der Popette.
Antonio Rodrigo Betancort <war ein spanischer Fußballspieler.
Bethan court Ballroom< The College of Geosciences at Texas A&M University
Ryan Bethencourt < Program Director and IndieBio Venture Partner. Ryan is a biotech entrepreneur, investor and one of the co-founders of the biohacker
Béthencourt est un petit village du nord de la France
Liliane Henriette Charlotte Bettencourt femme d'affaires française, fondateur — entre autres — de la groupe L'Oréal- 43,2 Milliarden
ISRAEL ARMENDARIZ BETANCOURT
usw
__________________
One day a bird shit into my eye,
I didn't laugh, I didn't cry,
I just thanked God, that cows can't fly

Geändert von Kaleika (10.05.2017 um 17:01 Uhr)
Kaleika ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:35 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0
vBulletin Style by: vbdesigns.de
Powered by vBCMS® 1.3.0 ©2002 - 2017 vbdesigns.de

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126